Kerstin Langenbach

Ich weine still...


Ich weine still in meine Kissen
obgleich dem Wissen,
Zeit wird küssen,
den träumend Traum zur wirklich Zeit!

Ich weine still in meine Kissen,
weil ich die Wärme von dir misse.
Doch weiß ich morgen ist es Zeit,
für dich und mich der Wärme gleich.

Ich weine still in meine Kissen.
Emotionen Fahnen hissen!
Kann kaum noch warten bis die Zeit
morgen schon für uns bereit!

Ich weine still in meine Kissen.
Eine Nacht noch ohne dich.
Doch viel an Zeit ist längst zerrissen,
bald schon währt die Zweisamkeit!


© Kerstin Langenbach/ 2009




Diese Zeilen von mir sind wahrlich keine Kunst und doch der Emotionen gleich.. . Morgen sehe ich meinen Schatz endlich nach sieben Wochen wieder und ich kann es kaum erwarten!
Micha, ich liebe dich!
Kerstin Langenbach, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNchster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit fr diesen Beitrag liegen beim Autor (Kerstin Langenbach).
Der Beitrag wurde von Kerstin Langenbach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de bernehmen keine Haftung fr den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Verffentlicht auf e-Stories.de am 19.02.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • kerstinlangenbachgmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Kerstin Langenbach als Lieblingsautorin markieren

Bcher unserer Autoren:

cover

An schean Tog von Franz Supersberger



Eine gewisse Schwermut durchzieht wie ein roter Faden die Gedichte von Franz Supersberger. Verwurzelt im Land Kärnten, schreibt er über Tradition, Alltag, Einsamkeit, Sein und Schein in seiner Umgebung. Die Gedichte enden bisweilen unerwartet lapidar. Eurojournal

Mchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persnlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Eintrge zu lschen!

Dein Kommentar erscheint ffentlich auf der Homepage - Fr private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nchster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: nderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gefühle" (Gedichte)

Weitere Beitrge von Kerstin Langenbach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschlge an:

Direkte Inspirationen von Kerstin Langenbach (Kommunikation)
Sternenglut von Bea Busch (Gefühle)
FRÜHLINGSERWACHEN von Renate Tank (Frühling)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen