Paul Rudolf Uhl

Winterdepression


Dort draußen schneit es, was nur geht…

Kein Mensch will bei dem Wetter raus,

schon, weil ein kalter Ostwind weht.

Da jagt man keinen Hund hinaus!

 

Kein Morgenstrahl – kein Abendrot!

Im Haus ist`s  duster, man braucht Licht…

Die Frühlingshoffnung ist wie tot.

Ich geh gebeugt, als hätt´ ich Gicht.

 

Die Zeit tropft zäh wie dicker Brei;

Der Zeiger klebt am Zifferblatt,

ich denk schon bald an Zauberei…

- Ich hab´ die dunkle Zeit jetzt satt !!!

 

In Depression stürz´ ich schon fast!

Ich hab`s  erkannt – bekämpfe sie:

Bemüh´ mich um `nen netten Gast

und um mehr Seelenharmonie:

 

Das Radio an mit Walzerklang,

danach `nen  fetz´gen Rock`n  Roll, -

ganz laut! – Ich tänzel mit Gesang

und find´ das Leben wieder toll…

 

Die Trübsal ist verflogen, weil

die Seele endlich wieder schwingt…

Geh shoppen,  kauf´ mir – ist das geil *–

`ne  schicke Trendhose bestimmt!

 

                                                               P.U. 20.02.09

 

LKJLKJLKJLKJ

*  im Sprachgebrauch junger Leute: - toll, fetzig, Spitze…

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.02.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • paul-uhlweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Paul Rudolf Uhl

  Paul Rudolf Uhl als Lieblingsautor markieren

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Adam und Eva (2) von Paul Rudolf Uhl (Limericks)
Newezeit von Paul Rudolf Uhl (Jahreszeiten)
Der Weg von Heidemarie Rottermanner (Klartext)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen