Klaus Lutz

handeln

die wahrtheit liegt nicht in der sprache. die
wahrheit liegt nicht in einem satz. die wahr-
heit liegt im handeln. wer genau wissen will
was ich meine. der sollte in den evangelien
lesen. ohne sülzige schleimige frömmelei. und,
ohne gläubige phrasen. kann sein, das er es
dann erkennt. was die welt braucht! was die
welt dringend benötigt! was die welt rettet!
das sind menschen die handeln. alles andere
führt schlicht und egreifend zu dem einen:
"das die menschen, unter klugen phrasen er-
sticken. also: wenn du wirklich wissen willst
was die welt ist: "dann handle!" wenn du wirk-
lich wissen willst was der mensch ist: "dann
handle!" wenn du wirklich wissen willst was
das leben ist: "dann handle!" wenn du wirklich
wissen willst was die liebe ist: "dann handle!"
wenn du wirklich wissen willst, was die wahr-
heit ist: "dann handle!" wenn du wirklich wissen
willst wer du bist: "dann handle!" 


 

für jemand der schreibt, ist das sehr
provokativ. aber, es gibt viele arten
der poesie. unter anderem auch die poe-
sie des handelns. handeln ist das voll-
kommenste, was ein mensch leben kann.
ich glaube, die letzte erkenntnis zeigt
uns die wahrheit. sie zeigt dem menschen
das es nicht sinnvolleres gibt, als zu
handeln. ich denke, in letzter zeit,
wieder viel über die evangelien nach.
über den zimmermann aus judäa. warum über-
lebt er 2000 jahre. ich glaube, es ist
sein handeln. es ist unumstößlich. ideen
kommen und gehen. aber eines bleibt. der
kranke braucht hilfe. der arme braucht
hilfe. menschen die hilfe brauchen. und,
niemand hat ein so klares handeln gezeigt
wie dieser mann. klar und ohne den klein-
sten zweifel. handeln und helfen. das ist
es was wir alle benötigen. das richtige han-
deln. und, hin und wieder brauchen wir
auch hilfe. das, mit dem die welt etwas
wert bekommt. und, mit dem das leben einen
wert hat. das denken mit dem die welt alles
sein kann. das wissen mit dem die welt all-
es ist. alles was frieden ist. alles, was
dem leben einen sinn gibt
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wir sind die Kinder vom Biobauern! von Simone Wegmeyer



Ein Buch über die Anfänge der Biowelle.
Zum totlachen komisch aus kindlicher Sicht geschildert.
Für Fastfoodjunkies und Müsliesser geeignet!
Illustriert und geschrieben von Simone Wegmeyer.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeitreisen von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Zwei Schwestern, Sprache von Heino Suess (Besinnliches)
Forellen fangen von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen