Heinz Säring

Das letzte Gespräch

 

Ein alter Bauer liegt im Sterben,
die Ehefrau wird alles erben.
Er ruft sie an die Liegestatt,
weil er noch viel zu sagen hat.

"Die Magd, die Erna, bald entlass,
man siehts ja schon, da tut sich was.
Zum Frühjahr einen neuen Knecht,
ein etwas ält'rer wär nicht schlecht,
der viel noch bei der Arbeit gilt,
doch nicht mehr nach die Weiber schielt.

Und wenn die Else kalben tut, -
die Schecke ist ja nicht mehr gut,
mit eins, zwei Liter Milch am Tage,
das lohnt ja nicht mehr, keine Frage.
Doch ist noch Fleisch dran, Gottseidank, -
drum ab mit ihr zur Schlachtebank!

Mit neuem Bauer -  lass dir Zeit,
du weißt, es is schon weg'n die Leut.
Am besten wärs, wenns dir gelingt,
dass er auch etwas einibringt.
Lass dich nicht ein mit solche Füchse,
mit Knechte und mit Habenichtse."

Er führt noch andre Sachen auf,
die Bäuerin sagt friedlich drauf:
"Das alles hat jetzt keine Not,
vorläufig bist du noch nicht tot.
Scheid du nur still aus diesem Leben,
das Weitre wird sich dann schon geben,"

  

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz Säring).
Der Beitrag wurde von Heinz Säring auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vor der Zeit im blauen Kleid. Wege aus dem Labyrinth der Erinnerungen von Helke Meierhofer-Fokken



Im Rückblick entrollt die sensible Ich-Erzählerin ihren Erinnerungsteppich und beleuchtet die Staitonen ihres Lebens schlaglichtartig, so dass die einzelnen Bilder immer schärfer hervortreten und sich schliesslich zu einem einzigartigen Patchworkgebilde verbinden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz Säring

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum 80. Geburtstag von K.-H. Fricke von Heinz Säring (Geburtstag)
Ä l t e r w e r d e n von Ilse Reese (Das Leben)
Boah glaubse...(zum Schmunzeln) von Icemoonlight . (Mundart)