Paul Rudolf Uhl

Frühlingsmorgen...

     
     
Ein Mensch schaut im Kalender nach:

      „Der Frühling fängt ja heute an!“

      Er blickt durchs Fenster: Welch ein Graus,

      es schneit und graupelt, was es kann…

      Ein kalter Wind! -  Welch Ungemach!

      Und Türen knallen! `S zieht im Haus!

 

      Der Mensch geht in den Garten und:

      sieh´ da – ein Blümchen - unterm Schnee!

      Die Knospen prangen an dem Strauch;

      die Vögel nisten schon – Juheee -

      (die Jahreszeit ist wohl der Grund)!

      Der Mensch denkt: „Ja, das könn´ wir auch!“

 

      Bei Sturm und Schnee geht niemand raus!

      „Mein Schatz, wir schlüpfen schnell ins Bett,

      wo´s  kuschlig warm ist und kein Wind,

      `s wär´ Zeit genug für ein Duett.…!“

      (Ich sag das mal so gradheraus,

      weil alle hier erwachsen sind…).

 

      Und die Statistik sagt uns, dass

      im Christmond wohl die meisten Leut`

      geboren werden voller Huld…

      - Was sagt der Psychotherapeut?

      Das sei normal und gar nicht krass:

      - Das Frühlingswetter ist dran schuld…

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

UMTRIEBIG... von Paul Rudolf Uhl (Abenteuer)
Heisse Schokolade von Marija Geißler (Erotische Gedichte)
F l a u t e von Gerhild Decker (Natur)