Anita Menger

Arbeitnehmer heutzutage

Arbeitnehmer heutzutage
stellen täglich sich die Frage:
„Steckt die Firma in der Krise,
schreiben wir schon wieder Miese?“

Jeden Tag dieselben Sorgen.
Diese üble Angst vor Morgen
lassen sie fast alles schlucken.
Keiner traut sich aufzumucken.

Fiebernd geht es in die Arbeit.
Überstunden – kaum mehr Freizeit.
Die noch fest im Sattel sitzen
müssen oft für Dreie schwitzen.

Liegen sie dann auf der Nase
seh´n sie sich schon auf der Straße,
denn besetzt ist auf die Schnelle
jede freie Arbeitsstelle.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anita Menger).
Der Beitrag wurde von Anita Menger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyrische Facetten von Anette Esposito



Die Autorin schreibt Gedichte, deren Themen sie dem Leben entnimmt.
Ihre Lyrik beeindruckt durch ein ausgeprägtes Wechselspiel zwischen Heiterem und Besinnlichem, Leichtigkeit und verblüffendem Realitätsbewusstsein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anita Menger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Adventszeit von Anita Menger (Weihnachten)
Wetter von Horst Rehmann (Nachdenkliches)
Hommage an Ahrenshoop von Gerhild Decker (Emotionen)