August Sonnenfisch

Rosen-Kruzifixe

 


Rosen-Kruzifixe


KARFREITAG

Drei Folterkreuze zum Tode. "Golgatha":
Folterschmerzensstätte,
Spottesschädelstätte.
Ohnmacht des Fleisches in
unsagbarer Pein.
Infernalische Knechte,
die höhnen, peinigen und morden.

OSTERSONNTAG 

Die Kraft des Geistes:

Unsichtbar gegenwärtig
der Geist
des Gemordeten!

Sein Geist:
Gegenwärtig der Ursprung und Urquell
seines Seins.



Trauernde Emausjünger begegnen
seinem paradiesisch
unversehrten Geist
in Menschengestalt.
Sie lauschen seiner Weisheit
und bitten den Fremden
in ihr Haus:
"Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden!"

Und als er das Brot brach,
erkannten sie ihn - denn sie
waren hellsichtig
in diesen Tagen ...
Doch er entschwand.


Auch in Jerusalem trat er als
Geist in Menschengestalt
mitten unter
die erschütterten Apostel -
und auch sie waren hellsichtig
in diesen Tagen ...
Und er redete lange zu ihnen,
führte sie hinaus
nach Bethanien,
segnete sie und entschwand.

*

NORDFRIESISCHE ROSENKRUZIFIXE

Aus totem Holz treiben Rosen:
  zwölf in der Vertikalen,
zwölf: die Zahl des Vollendeten -
sechzehn in der Horizontalen
acht duften zur Linken, acht
erblühen zur Rechten -
acht: die Zahl der Unendlichkeit!
Österliche Kräfte,
sprich: Himmelfahrtskräfte
strömen im Gebälk!
Himmelfahrtsgelächter
in den Rosen!

In der Lister Kirche auf Sylt
ein Rosenkruzifix
gar in Gold!
Die göttliche Kraft im Gold
wie in den Rosen:
vierzehn Blüten
aus den vier
Goldbalken des Kreuzes

vierzehn Blüten aus
seinen vier Enden -
vierzehn: die Zahl der Tage
vom Neumond zum Vollmond:
vom Neuanfang
zur Vollendung!


Himmelfahrtsgelächter knospt
in den Rosen!
Himmelfahrtsgelächter
glänzt und strahlt
im Gold!

Christus lebt!
Christus, ein Sonnengeist
und ein Geist
dieser Erde!


*

Die nordfriesischen Kruzifixe
der Rosen - und
deren kühnstes in Gold:

  Hommage 
an die
Unsterblichkeit des Geistes!

So stirb und werde auch du
aus dem göttlichen
Seinsgrund
in dir und in mir!







(c)  August Sonnenfisch: List/Sylt, 28. März 2009 ff


ETYMOLOGIE:
"crucifigere" (lateinisch) - kreuzigen.
"Kruzifix": ein Kreuz mit einem gekreuzigten Christus.

Siehe dazu auch das Sonnenfisch-Gedicht
"Der göttliche Grund" (Kategorie Spirituelles).

NUMMEROLOGIE:
Die Vierzehn gilt als Mondzahl, denn es vergehen 14 Tage
vom Neumond zum Vollmond:
vom Neubeginn zur Vollendung.
In der Katholischen Kirche gibt es Vierzehn Nothelfer: Heilige aus dem 2. bis 4. Jahrhundert:
3 weibliche Heilige und 11 männliche,
die alle - ausgenommen der heilige Ägidius - als Märtyrer starben. -
Diese vierzehn Heiligen werden in der Evangelischen Kirche
als Vorbilder verehrt.





 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (August Sonnenfisch).
Der Beitrag wurde von August Sonnenfisch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von August Sonnenfisch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Darf´s einmal ein Dreischritt sein? von August Sonnenfisch (Kommunikation)
Der Osterhase von Adalbert Nagele (Ostern)
Vom Ruhm... von Claudia Bachmann (Nachdenkliches)