Norbert Wittke

Gott gab dem Menschen das Leben

 


Gott gab dem Menschen das Leben
und sprach:" Sei du mein Ebenbild!"
Was war dabei sein Bestreben?
Was führte er eigentlich im Schild?

Menschen gibt es nun viele Arten und Rassen.
Er lernte sie das Lieben und das Hassen.
Lernte sie Schüchternheit und das Erröten,
gab ihnen die Wut zu sinnlosem Töten.

All diese unzähligen Gaben haben wir von Gott,
auch die  Erfüllung.und den ruinösen Bankrott.
Wie hat er dabei selbst ein ruhiges Gewissen,
noch dazu wenn mancher Glaube verschlissen?

 

Würde Gott das alles nochmals für uns machen,
oder hat er es sich inzwischen anders überlegt?
Lässt er es daher eines Tages einfach krachen,
und die ganze Welt wird dann zerlegt?

 

10.04.2009        Norbert Wittke


 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Emerichs Nachlass von Axel Kuhn



„Emerichs Nachlass“ ist ein Krimi, der im Jahre 1985 in Stuttgart spielt, vor dem Hintergrund des Krieges zwischen dem Iran und dem Irak, und in einer Zeit, in der sich auch noch die Stasi von der fernen DDR aus einmischen kann.

Emerich war ein Freund Hölderlins, und in seinem Nachlass könnten Briefe liegen, die den Dichter in einem neuen politischen Licht erscheinen lassen. Doch kaum sind Stücke aus diesem Nachlass aufgetaucht, liegt ihr Besitzer in seinem Schlafzimmer tot auf dem Boden. ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe, nur Liebe von Norbert Wittke (Liebe)
Gib dem Schicksal eine Chance von Helga Edelsfeld (Gedanken)
Sally von Susanne Aukschun (Tiere)