Paul Rudolf Uhl

Moderne Zeiten (2016)

Eigentlich ist es nicht zu glauben:

 

 

Beim Liesal do gibt`s  Zwilling goar;

san gsund, schaun lusti drei:

Des oa Kind weiß mit roude Hoar,

des andre schwoarz! – Oh mei!

 

Händ übern Kopf schlogt d Muatta zamm,

fojt fast in d´Ohnmacht um

„Wo mia im Dorf koan Schwoarzn ham“,

sogt sie – und woant aa drum…

 

„I mecht scho wissn, wia des geht!

Normal konn des ned sei!

Wia kimmt a Schwoarza und a Rout

iatz in Dein´ Bauch do nei?“

 

„Im Internet findst jedn Mo´ -

Mama,  sei ned vastört!

Ja – hast denn Du no nia wos vo

Globalisierung ghört?“

 

                                                               P.U. 

 

 

Glaubt mir: die Industrie ist schon dabei, die Technologie vorzubereiten:

Auf dem Reißbrett sind nun Spielkonsolen in ansprechender, körper-

und organgerechter Form aus hautfreundlichem Vynil mit eingebautem

Bio-Transformator und USB II. Aber es geht nur vom Mann zur Frau!        (;-))

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Paul Rudolf Uhl

  Paul Rudolf Uhl als Lieblingsautor markieren

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lach mal ! von Paul Rudolf Uhl (Erfahrungen)
Fiktiv von Rita Höhne (Ironisches)
DER LETZTE SONNTAG IM AUGUST von Christine Wolny (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen