Renate Wagner

Melancholie

 

Melancholie
(09-04-29)

Schwere Gedanken
tauchen oft auf.
So viele Schranken
kommen zuhauf.

Erdrückende Zweifel
wollen zerstören,
verzagtes Misstrauen
verstärkt lässt sich spüren.

Mangelnde Freude
an dem, was geschieht.
Quälende Sehnsucht
nach Liebe, die flieht.

Aufreißende Wunden
suchen dich heim.
Gemeinsame Stunden
lassen dich nun allein.

Phantasievolle Sinne
sich selbst betrügen.
Verletzte Liebe
will Vertrauen besiegen.

Störende Gefühle
wühlen dich auf.
Erlebtes Verlangen
bremst dich heut‘ aus.

Brennende Wünsche
schmerzen dich sehr.
Unerträgliches Wissen,
es gibt keine Wiederkehr.

Fehlender Mut,
etwas zu verändern.
Statt großer Hoffnung
dunkle Augenränder.

Verschollene Kraft
lähmt, sich zu wehren.
Ruheloser Schlaf
will den Körper auszehren.

Belastende Ohnmacht
hemmt, neu zu beginnen.
Doch ohne dein Handeln
wird dir Zeit nur verrinnen.

Apathischer Scheinfreund
will sich lustig machen.
Steh‘ all dem entgegen
und du kannst wieder lachen.

Verlorene Zeiten
kannst du nicht mehr gewinnen,
doch eine arglose Zukunft
lässt sich wiederfinden.

***









Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Renate Wagner).
Der Beitrag wurde von Renate Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Renate Wagner als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Gereimtheiten des ganz normalen Lebens von Petra Mönter



Ein kleiner Kurzurlaub vom Ernst des Lebens.

Petra Mönter's Gedichte beschreiben das Leben - auf humorvolle Art und Weise. Herzerfrischend und mit dem Sinn für Pointen. Es ist es ein Genuss Ihre Gedichte, welche alle mit schönen Zeichnungen unterlegt sind, zu lesen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauer & Verzweiflung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Renate Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Grauer Juni von Renate Wagner (Jahreszeiten)
ein Engel von Ursela Seitz (Trauer & Verzweiflung)
Du bist von Hildegard Kühne (Abstraktes)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen