Andreas Benz

Nachtgedanken

 

Ruhe eingekehrt in einen Ort namens Welt,

für ein paar Stunden wird nichts erhellt.

Geniesse diese Stille, erkenne der Bäume Gestalt,

bis auch der letzte Ton im Dunkel verhallt.

 

Dies ist die Zeit wo Träume innerlich reifen,

in der man die Gedanken lernt neu begreifen.

Halte ein mit mir, lass dich entgleiten,

in dieses Nachtgespiel voll sanfter Seiten.

 

Würde ich jetzt einen Wunsch dem Monde senden,

so mögen diese Stunden erst dann enden.

Wenn wir uns gefunden in der Ewigkeit,

in unseren Berührungen der Geborgenheit.

 

Und wenn das erste Zwitschern sei zu hören,

möchte ich die Nachtigall nochmals betören.

Zu singen ein letztes Lied für diese Nacht,

Nun gehabt euch wohl, der Tag scheint bald erwacht.

 

Andreas Benz

 

Wünsche all den Schreibenden und Lesenden hier einen wunderschönen letzten Apriltag.

Für mich hatte dieser Tag hier vor zwei Jahren noch eine andere dichterische Bedeutung,

Aber das Leben geht andere Wege.

Man sollte nur nie vergessen, dieses Leben zu Leben, wir haben nur dies Eine.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Benz).
Der Beitrag wurde von Andreas Benz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • nome343googlemail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Andreas Benz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Samtige Nacht: Eine Auswahl lyrischer Texte von Marion Joch



Romantische, idyllische Reisen durch alle Jahreszeiten, teils heiter und hoffnungsvoll, teils nachdenklich und melancholisch - davon erzählen die 25 Gedichte von Marion Joch. Aber auch von verlorener Liebe, Krankheit und Tod.
Begeben Sie sich mit auf eine lyrische Reise und tauchen sie in die gefühlvolle Gedichtewelt von Marion Joch ein. Lassen Sie sich verzaubern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Benz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erinnerung von Andreas Benz (Erinnerungen)
SIE KÖNNTEN VIEL ERZÄHLEN.... von Christine Wolny (Gedanken)
ich weiß es nicht von Marija Geißler (Selbstzweifel)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen