Ingrid Drewing

Frühlingsgewitter

Schwül hängt der Tag in seiner Matte,
gar grau zieht er den Vorhang zu.
Gewitterwolken, regensatte,
jetzt türmen sich hoch auf im Nu.

Wild wettert Sturmwind in den Bäumen,
Jungvögel zittern bang im Nest,
wenn er zerstört die Blütenträume,
mutwillig tobend im Geäst.

Und finster wird es, Donnergrollen,
erst fern, dann blitzt es, und es kracht,
Die Regenmassen nun anrollen,
der Tag gleicht einer Höllennacht.

Geschützt die Kinder sind im Hause,
geborgen in der Eltern Arm;
tobt draußen auch des Sturms Gebrause,
hier fühlen sie sich sicher, warm.

Zwei Stunden währt das schlimme Wetter,
dann klart es auf, die Sonne spricht
aufheiternd zu dem Tag, der netter,
nun strahlend schließt im Abendlicht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Drewing).
Der Beitrag wurde von Ingrid Drewing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.05.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das etwas andere Hundebuch von Walter Raasch



Geschichten von und um Hunde und ihre Menschen, Lustiges und Peinliches

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Drewing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Nebel II von Ingrid Drewing (Besinnliches)
> > > G e w i t t e r w o l k e n < < < von Ilse Reese (Natur)
TagLos von Margit Farwig (Satire)