Gabriele Ebbighausen

Licht über dem Wasser

 

Licht über dem Wasser

 

In mir ist alles leer,

an die Liebe glauben, das kann ich nicht mehr.

Zu sehr hast Du mich verletzt und enttäuscht,

die Zeit die wir zusammen gewesen, Liebe getäuscht.

 

Tiefe Narben hast Du mir zugefügt,

mein Herz und meine Seele umgepflügt.

Wie soll ich jemals wieder Vertrauen fassen?

Hoffen Liebe leben zu lassen?

 

Manches Mal denke ich, ich ertrinke im Tränenmeer,

ich schwimme und sehe keinen Morgen mehr.

Doch gibt es Licht über dem Wasser,

meine Tränen werden blasser.

 

Ich weiß, dass Du da draußen bist

und eines Tages findest Du mich.

Dann gehe ich mit Dir Hand in Hand,

in neues, Unbekanntes Land.

 

 

© Gabi Ebbighausen  05.06.2009

Es ist nicht erlaubt, dieses Gedicht ohne meine Zustimmung

unerlaubt zu vervielfältigen, zu kopieren, ganz oder auch nur

auszugsweise zu erweitern!!!

Alles andere wird Strafrechtlich verfolgt!!!

 

 

Für meine Tochter Bonnie,
die gerade sehr leidet
und meint die Welt geht unter.
Sie wurde sehr verletzt und belogen.
Ich hoffe dieses Gedicht kann Ihr ein klein wenig
über Ihren Schmerz hinweg helfen.
Gabriele Ebbighausen, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Ebbighausen).
Der Beitrag wurde von Gabriele Ebbighausen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Gabipower03web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gabriele Ebbighausen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Meine Gedanken auf Papier: Gedichte und kleine Geschichten von Ingeborg Kreft



Kleine Geschichten und Gedichte, mit leichter Hand hingeworfen. Alltagsthemen, aber auch die großen ewigen Fragen, die seit jeher die Menschen umtreiben. Mit großer Menschenkenntnis und viel Humor befasst sich die Autorin sowohl mit sich selbst, als auch mit den lieben Zeitgenossen, ihren Macken, ihren Stärken und den kleinen Schwächen, die ja eigentlich den Menschen erst liebenswert und unverwechselbar machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebeskummer" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Ebbighausen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wunder dauern etwas länger von Gabriele Ebbighausen (Gedanken)
Wenn die Seele weint von Karl-Heinz Fricke (Liebeskummer)
Nix wie weg ! von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen