Christina Wolf

Deine Hand ist das Heil

 

Frohe Lieder woll`n wir singen,

Gottes Botschaft soll`n sie bringen,

in die Herzen und die Seelen,

damit Freude herrscht auf Erden.

 

Gottes Kinder sind wir alle,

drum wird mir auch niemals bange,

muß ich auch durch Schweres gehn,

Gottes Licht darf ich stets sehn.

 

Ach wie wunderbar die Gnade,

ich spür` jeden Tag die Hand,

die mich führt in dieser Welt

und mich stärket wie ein Held.

 

Voller Dank und hoffnungsgroß

diese Hand lass ich nicht los.

Sie wird mir die Richtung zeigen,

meinen Lebensweg begleiten.

 

Bis ich eines Tages dann

meine Augen schließen kann,

in der Freude auf den Trost,

nun bin ich in Gottes Schoß.

 

von Christina Wolf, Lahr

 

Gedicht "Deine Hand ist das Heil"

Ein Text für die Kirchenarbeit u. Kirchenmusik!


Christina Wolf, Lahr
Christina Wolf, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christina Wolf).
Der Beitrag wurde von Christina Wolf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eine schottische Geschichte: erotische Novelle von Care



Eine erotische Novelle spielend im 15. Jahrhundert in Schottland:
Schottland im Mittelalter. Ein raues Klima herrschte nicht nur beim Wetter, sondern auch unter den Menschen. Für die wahre Liebe gab es durch die höfischen Zwänge, besonders beim Adel, kaum Platz. Und doch galt auch damals schon: Ausnahmen bestätigen die Regel! Eine Frau, die sich dem Schicksal widersetzt und ein Mann, der es sucht. Was passiert, wenn das Herz seine eigene Sprache spricht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christina Wolf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ostereiersuche von Christina Wolf (Ostern)
Ein Kommen und Gehen von Karin Lissi Obendorfer (Glauben)
Die fleißigen Hände von Karl-Heinz Fricke (Besinnliches)