Heino Suess

Geduld im Wandel der Zeiten




Was in mir stetig wächst, ist Ungeduld!
Ich mag nicht lang auf irgend etwas warten...
Dafür geb´ ich dem Alter nur die Schuld;
dies Merkmal teilt der Mensch mit allen Arten:

Die Ungeduld der Jugend ist bekannt;
sie kennt das Füllen wie das spiel´nde  Kätzchen.
Beim „Werther“ ward  „Die Leiden“ sie benannt,
und auch wir beide kannten sie, mein Schätzchen!

War´n wir uns beid´  nicht allzu  schnelle eins,
und dann, im mittler´n  Alter,  mehr geduldig,
wir spürten diese Leichtigkeit des Seins,
und machten uns der Ungeduld nicht schuldig.

Das „Letzte Drittel“  kommt für uns heran.
Dies Alter  wollen wir  auch gern  genießen,
aufdass kein Ungemach uns schlägt in Bann.
Geduldig harren wir, dass Enkel sprießen...

Fällt es auch schwer, wir sollten uns drin üben,
erweisen Götter uns die große Huld,
dass wir verweilen lang´ noch bei den Lieben:
Geduld, wir steh´n   in uns´rer Enkel Schuld!

Was trotzdem in mir wächst, ist Ungeduld!
Ich möcht´ in diese letzte Zukunft starten...
Dafür geb´ ich dem Alter nur die Schuld;
dies kennen alle, die auf Enkel warten...


©  Heino Suess 06/09

Ich hoffe, ich langweile Euch, liebe Leser- u. DichterInnen Gemeinde nicht allzu sehr...
Pegasus ist wieder mit mir durchgegangen!
Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tanz der Zauberfee von Hartmut Pollack



Hier ist ein Buch geschrieben worden, welches versucht, Romantik in Worten zu malen. Gefühle in Worte zu fassen, die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie zu überschreiten, ist immer wieder für den Poeten eine große Herausforderung. Zur Romantik gehört auch die Liebe, welche im zweiten Teil des Buches Platz findet. Liebe und Romantik sind und werden stets die treibenden Kräfte im menschlichen Leben sein. Hartmut Pollack legt ein neues poetisches Büchlein vor, das die große Bandbreite seiner lyrischen Schaffenskraft aufzeigt. Der Poet wohnt in der Nähe von Northeim in Südniedersachsen in der Ortschaft Echte am Harz. Die Ruhe der Landschaft hilft ihm beim Schreiben. Nach seinem beruflichen Leben genießt er die Zeit als lyrischer Poet. In kurzer Zeit hat er im Engelsdorfer Verlag schon vier Bände mit Gedichten veröffentlicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geisterschmäh von Heino Suess (Aktuelles)
Urlaub am Manitobasee von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
WIE SCHÖN von Christine Wolny (Lebensfreude)