Klaus Lutz

Chaos!!!


Heute, habe ich am Fenster gesessen. Einen Tee getrunken und
mir so überlegt, Was gerade so auf der Welt passiert. Und, dach-
te mir so: Irgendwo auf der Welt, stirbt gerade ein Kind an Hunger.
Irgendwo auf der Welt, hat gerade jemand den Fick seinens Leb-
ens. Irgendwo auf der Welt, ist gerade ein Krieg. Irgendwo, auf der
Welt, wird gerade jemand Ermordet. Irgendwo auf der Welt, ist ge-
rade je-mand so Glücklich wie noch nie. Irgendwo auf der Welt, hat
gerade ein Wissenschaftler eine bahnbrechende Idee. Irgendwo auf
der Welt, sieht gerade jemand wie schön die Welt ist. Irgendwo auf
der Welt löst gerade jemand das Rätsel! Und, dann habe ich mich
gefragt: Was ist das Fazit von dem Ganzen. Ich glaube, es ist ist
einfach. Diese Welt ist ein wahnsinns Chaos. Das irgendwie
funktioniert!

Heute, habe ich am Fenster gesessen. Einen Tee getrunken und mir
so überlegt: Was für Träume ich schon alle hatte. Es waren Träume,
von einer friedvollen Welt. Es waren Träume, von einer gerechten
Welt. Es waren Träume, von einer menschlicheren Welt. Es waren Träu-
me, von einer Welt ohne Armut. Es waren Träume, von einer Welt oh-
ne Umweltzerstörung. Es waren Träume, von einer Welt mit mehr
Rücksicht. Es waren Träume, von einer Welt mir mehr Toleranz. Es war-
en Träume, von einer Welt, mit einem neuen Bewußtsein. Es waren
Träume von einer Welt, mit einem neuen Denken. Es waren Träume,
von einer Welt, in der das Leben neu gesehen wird. Es waren Träume,
von einer Welt, in der das leben neu verstanden wird. Und dann habe
ich mich gefragt: Was ist das Fazit von dem Ganzen. Ich glaube, es
ist einfach. Mein Leben ist ein wahnsinns Chaos. Das irgendwie
funktioniert.

Heute, habe ich am Fenster gesessen. Einen Tee getrunken. Und, üb-
er das Leben von mir nachgedacht. Ich bin 53 Jahre alt. Ich war zwei-
mal, längere Zeit, in der Psychiatrie. Ich bin Allein. Es gibt Niemand,
der mich ernst nimmt. Für die meisten bin ich ein Spinner. Ich stehe
verloren da. Ich sehe mir Täglich das Leben an. Ich sehe mir Täglich
die Menschen an. Ich denke, über dies und jenes, nach. Ich besuche
Cafes. Ich besuche nette Plätze. Das Leben beschätigt mich. Ich kann
Tagelang im Bett liegen, ohne mich zu langweilen. Ich kann mich für
Jahre mit einem Gedanken beschäftigen. Ich kann stundenlang Ziellos
durch die Stadt fahren. Und, an Ideen Glauben, die ich noch nicht ha-
be. Ich sehe die neue Sprache. Und lerne sie zu lesen. In den Augen.
Auf den Gesichtern, von Menschen. Und, dann habe ich mich gefragt:
Was ist das Fazit von dem Ganzen. Ich glaube, es ist einfach: Das
Leben des Menschen ist ein wahnsinns Chaos. Das irgendwie
funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke der Text ist ok. Und die Idee
ist auch in Ordnung. Ich denke auch, es
ist legitim alles total überzogen darzu-
stellen. So lange es ein neues Bewußtsein
schafft. So lange es mich das Leben neu
sehen läßt. So lange es mich zum nachden-
ken bringt. Über das, was auf de Welt so
passiert. Über das, was mit mir geschieht.
Texte sollten von jeder Erstarrung befrei-
en. Und, zu einer neuen Lebendigkeit führ-
en. Lebendigkeit im Denken, Im Handeln.
Und in der Verantwortung für mein Leben.
und in der Verantwortung für diese Welt!
Ich denke dabei immer an diesen Spruch:
"Lokal handeln. Global denken!"
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Blitze von Klaus Lutz (Lebensermunterung)
Sei kein Frosch von Lizzy Tewordt (Das Leben)
PFINGSTROSENGRÜSSE von Christine Wolny (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen