Ingrid Drewing

Soldatenbraut

Wie kläglich, leise klang ihr Wort;
der Abschied fast die Stimme nahm.
Er küsste ihre Tränen fort,
als er sie zärtlich hielt im Arm.

Sei unbesorgt, bald bin ich wieder
bei dir, ein Jahr geht schnell vorbei.
Sie schlug verzagt die Augen nieder,
ihr schien es, als ob’s ewig sei.

Als hätte ihr ein banges Ahnen
die Zukunft in den Blick gelegt,
ließ es zu Vorsicht sie ihn mahnen,
wenn er im Felde sich bewegt.

Er lachte, sagt’, er sei Soldat,
dies alles wäre seine Pflicht,
doch denke er an ihren Rat,
versprach er dann voll Zuversicht.

Sie reichte ihm ihr Medaillon
"Mein Schatz, es wird dir nützen;
Bist du bei deinem Bataillon,
soll es dich stets beschützen!“

Stets trug er ihre Liebesgab’,
dies rettete sein Leben,
die Kugel prallte daran ab,
des Heckenschützen Streben.

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Drewing).
Der Beitrag wurde von Ingrid Drewing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Ingrid Drewing als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Drewing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

G E K L O N T von Ingrid Drewing (Thema des Monats)
Wach geküsst von Kordula Halbritter (Liebesgedichte)
Erste Erfahrung von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen