Adalbert Nagele

Iris, Pauli, Nina, Uwe, Gabi

Hinweis: Alle Vornamen der handelnden Personen sind vom Autor frei erfunden.
               Diverse Ähnlichkeiten sind nicht ausgeschlossen, daher auch voll möglich.

Die Iris aus dem schönen Bregenz
schiebt tagein, tagaus 'nen Lenz,
trägt Brille von Perl,
jobt nachts als Callgirl,
dafür fährt sie einen Mercedes Benz.

Der Pauli aus der Wildschönau,
hat eine wunderschöne Frau;
sie geht ganz gerne wandern,
ist nur vergnügt mit Andern,
d'rum schlägt er immerfort Radau.

Nina leuchtet sehr fluoreszierend,
für viele echt erotisierend,
geheimnisvoll ihre Verführung,
elektrisierend bei Berührung,
nein sagen bei ihr, wär' deplacierend.

Uwe ging Zigaretten kaufen,
er kam dabei ins Laufen,
ist gestolpert ungeschickt,
hat seinen Knöchel umgeknickt,
so hinkt er heim, sich zu besaufen
.


Ein vom Autor selbst erweiterter Limerick

Eine Gabi aus Amstetten
tut furchtbar gerne wetten,
schreibt sie Verlust,
hat sie Frust,
macht sie Gewinn,
gibts 'nen Sinn,
dann angelt sie sich einen Mann, 'nen netten,
rauscht ab mit ihm in feudale Betten.



©  AdalbertNagele








 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Töchter der Elemente: Teil 1 - Der Aufbruch von Christiane Mielck-Retzdorff



Der Fantasie-Roman „Die Töchter der Elemente“ handelt von den Erlebnissen der vier jungen Magierinnen auf einer fernen Planetin. Die jungen Frauen müssen sich nach Jahren der Isolation zwischen den menschenähnlichen Mapas und anderen Wesen erst zurecht finden. Doch das Böse greift nach ihnen und ihren neuen Freunden. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, um das Böse zu vertreiben. Das wird ein Abenteuer voller Gefahren, Herausforderungen und verwirrten Gefühlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Limericks" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Menschenrechte von Adalbert Nagele (Aktuelles)
Limericktag von Karl-Heinz Fricke (Limericks)
Klimalüge? von Heino Suess (Allgemein)