Klaus Heinzl

Ehedrama

 

Der Tag heut war wechselhaft,

was mich als alten Mann echt schafft.

Leg mich jetzt hin,

mehr ist nicht drin,

geh sparsam um mit der restlichen Kraft.

 

Mein Weib, sie sieht mich also liegen,

drum sollt ich einen Anschiss kriegen,

sie mag es nicht,

(hat selbst die Gicht),

und will mich nun verbal besiegen.

 

Da lieg ich nach wie vor im Bett,

mein Weib sie schimpfte mich (nicht nett)

ich stelle mich tot,

sie sieht nun rot,

und nennt mich faul, träg und auch fett.

 

Das ist mir nun etwas zu arg,

ich lebe noch, lieg nicht im Sarg,

so stehe ich auf,

seh drum zu ihr hinauf,

und schimpf zurück und das nicht mal zu karg.

 

Was bleibt hier noch zu sagen,

wir ham* uns wieder vertragen,

ihre harte Art,

(nicht lieblich und zart),

liegt mir doch noch sehr schwer im Magen.

                                                                         * haben

 

Fazit:

Hätt ich´s damals gewusst,

hätt ich echt keine Lust,

mich mit ihr zu trauen,

würd dann lieber abhauen,

denn in Freiheit kriegt man selten Frust.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.07.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Klaus Heinzl als Lieblingsautor markieren

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Limericks" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

LÜGE ... von Klaus Heinzl (Gesellschaftskritisches)
Arachovas Limericks Nr.101 von Lothar Semm (Limericks)
Ein Geschenk von Margit Farwig (Krieg & Frieden)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen