Heinz Säring

Zitzewitz-Witz Nr.3

 

Der Oberst und mit ihm der Leutnant, Franz Müller,
sie gehen spazieren, man hat heute frei,
und dort in dem Stadtpark am Denkmal von Schiller,
da kommen die beiden durch Zufall vorbei.

Man kann es schlecht lesen, das Schildchen aus Messing.
"Det is der aus Dresden, der Freiherr von Lessing,
der Walzer von ihm, diese Mondscheinsonate,
da bin ick janz hin, dadruff stehe ick jrade.

Jenau wie der Rembrand, da bleibe ick liejen:
Wat gleicht wohl uf Erden dem Jägervergnüjen?
Ooch det von dem Joete, det kenn ick jenau:
O Donau so blau, janz in blau, janz in blau.

Ja, det is mein Leben! Ick frache mir nur,
wie't Menschen kann jeben janz ohne Kultur!?
Doch eens find ick Sünde, wer sowat jenießt,
wie der von dem Kinde det Obst runter schießt!

Der Leutnant, der sprach:"Ich steh eher auf Kino,
doch gestern, da war ich mal grad im Kasino,
da habe ich Bach und Tschaikowski gespielt,
ich hab mich im Innersten herrlich gefühlt."

"Ja, hat man mal erst mit Spielen bejonnen, -
ick hoffe nur Müller, Sie haben jewonnen!"  
 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz Säring).
Der Beitrag wurde von Heinz Säring auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.07.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Für immer verloren (KRIMI) von Karin Hackbart



Spannender Krimi der im Ruhrgebiet spielt.

Inhalt: Der alleinerziehende Claus Becker erhält eines Morgens ein Telefonat von der Polizei, dass man seine Frau schwer verletzt aufgefunden habe.

Dies scheint aber unmöglich, da seine Frau bereits 6 Jahre zuvor bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Wer ist diese Frau ?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz Säring

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die milde Gabe von Heinz Säring (Dankbarkeit)
Vergebene von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
Abschied für immer von Rita Höhne (Abschied)