Klaus Lutz

Lulu 1


Ich habe immer noch all das im Kopf. An-
dere Länder. Andere Menschen. Freiheit
und Menschen die so was kennen. Wissen
und Menschen die das kennen. Das, was
Reisen ist! Neues sehen! Neues Versteh-
en! Neues kennen lernen. Aber heute wäre
etwas anders. Ich würde Dich sehen. Das
Leben wäre noch da. Und all das was ich
mir so wünsche. Aber Du wärst dabei. Es
wäre auch anders!
Aber es wäre da.
Und
es wärst Du!

Ich habe immer noch all das im Kopf. Die
Klarheit eines Satzes. Die unverwundbar-
keit eines Gedankens. Den Traum eines
vollkommenen Textes. Den Weg neu geh-
en. All das, was das Leben ist neu leben.
Aber heute wäre es anders. Ich würde es
mit Dir leben. All diese Träume wären noch
da. Aber es wären die Träume mit Dir. Es
wäre anders!
Aber es wäre da.
Und es
wärst Du!


Heute sitze ich in diesem Rollstuhl. Ich se-
he Dich mit Kleid. Ich sehe Dich mit Hosen.
Mit der Frisur. Und mit einer anderen Fri-
sur. Ich sehe Dich. Und wie immer Du warst.
Es war das Leben. Es war alles. Und das
warst Du. Heute würde ich das sehen. Heu-
te wäre mein Blick anders. Heute wäre al-
les anders. Es wäre all das Beste mit Dir.
Es wäre anders. Aber es wäre da.
Und es
wärst Du!

Heute sehe ich das alles. Nach so vielen Feh-
lern. Nach so langem Denken. Nach soviel
Zeit wo ich allein war. Sehe ich all das, was
ich im Kopf habe. Die Abenteuer. Das Andere.
Das Neue. Die Schönheit. Das, was das Leb-
en sein kann. Dann, wenn es alles ist. Wenn
es das Beste zeigt. Und das wärst Du. Jed-
er Tag. Jeder Sonnenaufgang. Jede Mond-
nacht. Es wäre gut! Nur Schön. Das Leben
wäre anders. Es wäre all das Beste mit Dir.
Es wäre anders.
Aber es wäre da. Und es
wärst Du!

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.07.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Formeln des Lebens von Huberti Jentsch



Ob Pythagoras mit der Behauptung recht hatte:

Jeden Mensch kann man mit Zahlen definieren, konnten wir bislang nicht nachvollziehen und auch Sokrates, der zu sagen wusste:

« Selbsterkenntnis ist das Erstrebenswerteste » hat uns keine Formel hinterlassen, die uns zeigt, warum jeder Mensch so ist, wie er ist, warum wir uns mit dem Einen verstehen, mit Anderen jedoch nicht, was die Ursachen von Glück und Unglück sind.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zirkusgespräche von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Mainliebe von Franz Bischoff (Liebesgedichte)
Der Weihnachtszwerg von Christa Astl (Gedichte für Kinder)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen