Heino Suess

Halber Mond

 

 

Überm Dachfirst, strahlt vom Abendhimmel halb der Mond.
Auch wenn halb, versucht er doch, für uns, wie voll zu strahlen!
Scheint, als ob in eines Wolkenkissen  Flaum er droben thront;
Langsam kannst du Sterne sehen, wie sie Sommerbilder malen…

So hat uns eröffnet heut der halbe Mond der Sterne Reigen,
werd die halbe Nacht die Macht der Sommer  Sternenbilder sehn;
Denn die Schönheit liebt´s   zu zeigen sich in aller nächt´gem Schweigen,
wo in Sommers Gärten  Liebespaare auf die Reise gehn…

Überm Dachfirst, strahlt vom Abendhimmel halb der Mond.
Auch wenn halb, versucht er doch, für uns, wie voll zu strahlen!
Scheint, als ob in eines Wolkenkissen  Flaum er droben thront;
prächtig kannst du Sterne sehen, wie sie Sommerbilder malen…



©  Heino Suess  07/ 09

Freundinnen u. Freunde, nach der gestrigen, auch von Sven mir nicht erklärten Panne (will ichs mal nennen), haben mehr als 12o Leute mein Gedicht aufgerufen, 4 haben kommentiert, für mich ein rätselhafter Vorgang...
So versuch ichs heut nochmal, seid sicher: Noch so ein "Lapsus" und ich bin dann "schon mal weg"!
Vielleicht erkundigt sich mal der eine oder die andere bei Sven, was, oder ob was "dahinter" steckt..
Danke euch, mir selber tut es auch schrecklich leid...
Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Herrlichkeit des Libanon wird dir geschenkt. Jesajas von Eveline Dächer



Psalmen sind eine Zusammenstellung von 150 Gebeten, Liedern und Gedichten. Auch heute noch, über dreitausend Jahre nach ihrer Entstehung, werden Psalmen verehrt und gebetet. Schriftstellern und Musikern war und ist der Psalter eine Quelle für Inspiration. – So kann man nachlesen – Auch mich haben sie inspiriert. Ich habe versucht, hier ein paar Psalmen in meine Sprache, in meine Worte zu kleiden, oder mich einfach an sie angelehnt. Sicher werden Andere eben auch andere Worte, andere Gedanken beim Lesen haben, hier sind es meine Gedanken, meine Worte, die ich empfand. Die mir aus dem Herzen sprachen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herbst Frage an Apoll von Heino Suess (Das Leben)
Neujahrsmorgen von Ursula Mori (Natur)
Reimkultur von Heino Suess (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen