Ingrid Drewing

Leben

Die Augen sich im Grün verlieren,
die Farbe ruft des Lebens Klang,
den unser Herz vermag zu spüren,
stimmt milde ein in diesen Sang,

der ihm so viel erzählt.

Von Blumenjahren und Äonen
voll fremder, praller Lebenskraft,
von Tiergiganten gleich Dämonen,
die doch vor Zeiten hingerafft,

obwohl im Kampf gestählt.

Ein stetes Werden und Vergehen,
das ist auf Erden wohl das Los.
Uns ist’s gegeben, dies zu sehen,
Leben verstehen,  macht uns groß,

und dennoch sind wir schwach.

Da wir dies Haus, das wir bewohnen,
gemietet nur für kurze Zeit,
zerstören selbst als Menschendrohnen,
die nur zu einem Akt bereit,

Hass und Gewalt und Krach.

Wir sollten hoffen und begrünen,
statt eitel hier zu säen Tod;
auf allen Feldern, Weltenbühnen,
dem Guten dienen, dies Gebot

dem Leben uns vermählt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Drewing).
Der Beitrag wurde von Ingrid Drewing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.08.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mittagsläuten von Maike Opaska



Weil ich das Verschwenderische des Lebens begriffen habe, die Extreme erkannte und über den Weg von einem zum anderen nachzudenken anfing, weil ich verstand wie elend es ist, wußte ich auch, wie schön es ist und weil ich erkannte, wie ernst es auch ist wußte ich auch wie fröhlich es ist.

Und weil ich begriff wie lang und wie kurz der Weg zwischen beiden ist, nahm ich ihn auch wahr und so ist mir heute jeder Schritt es wert eingehalten zu werden, weil hinter jedem Ereignis sich ein anderes verbirgt und sichtbar wird.

Und deshalb schrieb ich diesen Gedichtband.

Wen Du auf deinem Weg bist, dann kann dir dieses Buch ein treuer Begleiter sein!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Drewing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wintergeflüster von Ingrid Drewing (Natur)
LICHT DER LIEBE von Icemoonlight . (Besinnliches)
Lapsus Linguae * von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)