Karl-Heinz Fricke

Die Folgen einer Autopanne

Zwei Freunde aus der Eickler Wanne
hatten eine Autopanne.
Weit
 und breit kein Gebäude in Sicht,
nur in der Ferne ein schwaches Licht.

Missmutig gingen sie darauf zu,
sie war'n hungrig und brauchten Ruh'.
Endlich sah'n sie das einsame H
aus,
eine Dame trat nach klopfen heraus.

Sie war von selten schöner Gestalt,
und sie war weder jung noch alt.
Sie fanden gleich der Dame Gehör,
als sie geschildert ihr Malheur.

"Kommen Sie bitte zu mir ins Haus,
es macht mir überhaupt nichts aus.
Sie werden sicher auch hungrig sein,
ich habe noch Braten vom Schwein !"

Ein einzelnes Bett in einem Zimmer,
darin schlafen die Gäste immer.
In diesem schlief der ältere Klaus,
gar heimisch sah es darin aus.

Auf der Couch hatte Egon geschlafen,
kein Bett für Fürsten und Grafen.
Der Gute sah morgens müde aus,
quetschte "Guten Morgen" heraus.

Auch ein Frühstück stand für sie bereit,
plötzlich drängte beiden die Zeit.
Zufriedenheit auf der Frau Gesicht,
gern sah sie der Freunde Weggang nicht.

Nach Wochen bekam Klaus einen Brief,
ein Anwalt ins Büro ihn rief.
Was er hörte überraschte ihn sehr,
er dachte es sei eine Mär.

Daraufhin rief er Freund Egon an:
"Was man alles erleben kann.
Hast du damals 'betreut' die Dame,
und angegeben ihr mein' Name ?"

"Oh nein, lieber Klaus, das kann nicht sein,
ich lass mich nicht mit Fremden ein.
Im Umständen wird sie doch nicht sein ?,
wie kann sie, sie lebt doch allein !"

"Nein, mein Freund, sie schien nicht verdorben,
aber leider ist sie verstorben
am Donnerstag in der Vollmondnacht,
mir hat sie eine Million vermacht !"

Und die Moral von diesem Gedicht:
Sich verleugnen lohnt wirklich nicht.

Karl-Heinz Fricke  4.9.2009

Anmerkung:  Mit einer Anregung von Freund Karl-Heinz Nolte kam dieses Gedicht zustande.   

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.09.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schützenfest Erinnerungen von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
Ein UFO ? von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)
Rate rate wer ist das ? von Wolfgang Luttermann (Limericks)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen