Gabriele Ebbighausen

In der Ferne das Meer

 

In der Ferne das Meer

 

Großstadtlärm, Stress und Hektik.

Alltag ist bestimmt von Taktik.

Autoabgase, überfüllte Straßen,

Zugverspätungen, gestrichene Bahnen.

 

Ein Termin jagt oft den nächsten,

keine Zeit für ein kleines Späßchen.

Wohin Du gehst, wo Du auch stehst,

es ist die Welt in der Du lebst.

 

Genervte Menschen oft überall,

sprichst Du manche an, kommt `s oft zum Knall.

Oh Nein, denke ich dann bei mir,

das kann es nicht sein, wo bin ich denn hier?

 

Meine Gedanken, die schweifen zurück,

an jene Region, die mein Herz hat beglückt.

Dort wo ich einst habe gelebt,

was hat meine Sinne belebt.

 

In der Ferne das Meer, sehe ich ganz klar,

hör das Rauschen Deiner Wellen, bist mir ganz nah.

Das Bild vor meinen Augen, kann es kaum glauben.

Kann zur Ruhe kommen, bin total benommen.

 

Meine Seele schwingen lassen, mich ganz auf Dich einlassen.

In der Ferne das Meer, ich will mehr.

Ach, könnte ich doch wieder hier leben, was würde ich dafür geben.

So bleiben mir nur meine Gedanken, um Kraft zu tanken.

 

 

© Gabi Ebbighausen  10.09.2009

 

 

*   fiktiv

Es ist nicht erlaubt, dieses Gedicht ohne meine Zustimmung

unerlaubt zu vervielfältigen, zu kopieren, ganz oder auch nur

auszugsweise zu erweitern!!!

Alles andere wird Strafrechtlich verfolgt!!!

 

 

 



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Ebbighausen).
Der Beitrag wurde von Gabriele Ebbighausen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.09.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gabriele Ebbighausen als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Kriminalfälle der Ms. Kicki: Die dunklen Geheimnisse von "Rose Violet" von Ramona Benouadah



Ms. Kicki ist mit Leib und Seele Kommissarin. Zusammen mit ihrem Freund und Assistenten Harry löst sie mit Herzblut und Charme spannende Kriminalfälle in der englischen Provinz "Rose Violet". Sie werden jetzt sicherlich denken, dass dies ein ganz normaler und langweiliger Krimi ist, aber da muss ich Sie enttäuschen...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Ebbighausen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn das Leben spricht... von Gabriele Ebbighausen (Emotionen)
Spieglein - Spieglein von Bernd Rosarius (Das Leben)
Ich bin ein Realist von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen