Heino Suess

Zu wenig Lachen (Siegergedicht für Dagmar)




Ich hörte gern mit Grübeln auf,
jedoch, was mir noch Sorgen macht
-denn eigentlich bin ich gut drauf-
zu wenig wird mir heut gelacht!

Zu  viele Mienen sind erstarrt,
der Ernst des Lebens blickt heraus.
Man fühlt vom Fatum  sich vernarrt,
als lache  u n s   das Schicksal aus .

Wem soll da noch zum Lachen sein?
Der Optimismus fällt uns schwer,
jedoch, trotz aller Grübelei´n,
die Heiterkeit muss wieder her.

Das Zwerchfell, es verkümmert fast,
doch auch zur Atmung wird’s  gebraucht.
Das heißt, wer´s  Lachen stets verpasst,
wohl auch sein Sein zu früh verhaucht.

Drum Brüder, Schwestern, lacht drauf los.
Das Leben hängt vom Lachen ab...
Wer endet gern als Trauerkloß,
ich lache gern, bis an mein Grab!

So hört´ ich  gern mit Grübeln auf,
jedoch, was mir heut  Sorgen macht
-denn eigentlich bin ich gut drauf-
zu wenig wird mir noch  gelacht!



©  Heino Suess 09/09

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe  Dagmar, hier dein versprochenesGedicht!

Viel Spaß, vergiss nicht, zu lachen!!



 



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

FREUDE - Das dichterische Werk 2002 - 2006. Freude beim Lesen von Manfred H. Freude



Gedichte Edition. Manfred H. Freude, geboren in Aachen, lebt und arbeitet in Aachen. Erste Gedichte 1968. Er debütierte 2005 mit seinem Gedichtband: Alles Gedichte – Keine Genichte. Weitere Gedichte und Essays in verschiedenen Anthologien, Zeitschriften; Prosa und Lyrik im Rundfunk und in weiteren sechs Gedichtbänden. 2007 wurde eines seiner Dramen mit dem Titel: Im Spiegel der Ideale aufgeführt; 2008 sein Vorspiel zum Theaterstück: Faust-Arbeitswelten. Sein letzter Gedichtband heißt: Vom Hörensagen und Draufsätzen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Anerkennungen. Er studiert an der RWTH Aachen Literatur, Kunst und Philosophie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Halt mich an deiner Liebe fest von Heino Suess (Liebesgedichte)
Kästner-Abend auf Usedom von Rainer Tiemann (Lebensfreude)
Entschlusslos von Irene Beddies (Weihnachten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen