Jürgen Berndt-Lüders

Erwachsene Beziehungen

Nicht für jeden auf der Welt

gibt es wen, der zu ihm hält.

Jeder denkt auf sich bezogen,

ist den andren kaum gewogen.

Mancher fühlt sich erst betört,

wenn ein Mensch ihm ganz gehört.

 

Immer wieder denkt der Mann,

ich bin auch mal wieder dran.

Mag nicht mehr alleine sein,

eine Frau wäre jetzt fein.

Sex, bis dann der Arzt kommt, machen

und noch tausend andere Sachen.

 

Hat die Frau kein warmes Nest,

stellt sie immer wieder fest,

dass da niemand Trautes ist

der sie jeden Tag vermisst.

Wunderbar wäre ein Mann

den sie wirklich lieben kann.

 

Mancher Mann mag es verstehen

auf die Frauen einzugehen.

Sagt ihr, was sie so begehrt,

dass er sich nach ihr verzehrt,

dass er sie auf Händen trägt,

dass sein Herz für sie nur schlägt.

 

Manche Frau kennt Männer schon.

Hofft auf den gewünschten Lohn

wenn sie nur die Geile spielt

die sein Kopfkissen zerwühlt,

dass sie ihm bei Tag und Nacht

eine flotte Nummer macht.

 

Falsch ist beider Pokerspiel,

denn es führt nicht lang zum Ziel.

Ist der Alltag erstmal da

wird es beiden plötzlich klar

dass da keine Liebe ist.

Jeder tat es nur aus  List.

 

Niemand kann jemand besitzen

oder – wie er will – benützen.

Kein Mann ist für schwere Fälle,

keine Frau fürs Sexuelle

einzuplanen, ihr wisst schon:

Jeder ist nun mal „Person“.

 

Ich denk: jeder ist für sich

ganz allein verantwortlich.

Gibt es Parallelitäten

kann man gerne drüber reden

ob man sich zusammen tut.

 

...aber dazu braucht es Mut.

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Berndt-Lüders).
Der Beitrag wurde von Jürgen Berndt-Lüders auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.10.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Jürgen Berndt-Lüders als Lieblingsautor markieren

Buch von Jürgen Berndt-Lüders:

cover

Regina Mundis - Königin der Welt. Buch 1: die Berufung von Jürgen Berndt-Lüders



Agnes, die Tochter des Markgrafen vertritt bei einer Konferenz König Otto II, der ein Kindskopf ist. Während dieser Zeit ist sie die mächtigste Frau der Welt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Berndt-Lüders

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alter Mann und alte Frau von Jürgen Berndt-Lüders (Beziehungen)
Schwüre von Heino Suess (Beziehungen)
WOHLGEFÜHL von Christine Wolny (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen