Evelyn Goßmann

Aufbruchstimmung



Am sonnigen Herbsthimmel ziehen Wildgänse vorüber,

sammeln und formieren sich um

 mit den abschiednehmenden Sonnenstrahlen

um heimwärts Richtung Süden zu ziehen.

Weiter Himmel spannt sich über dem wie müde daliegenden Meer in tiefem Blau

als wolle es den Landeplatz reservieren,

 einladen doch zu bleiben.

 

Verführerische Wehmut liegt über der verlockenden Landschaft
in leuchtenden Farben.

Im Sturm ächzen altersschwache Bäume

die ihre festlich bunten Herbstkronen längst abgeworfen haben,

die alten gebrechlichen Arme gen Himmel recken

als bäten sie darum ausruhen zu dürfen.

Jüngere Bäume lassen ihrer Freude und nimmersatter Unruhe freien Lauf

biegen sich noch, brechen nicht gleich

bieten den Stürmen länger Paroli

mit dem ungestümen Temperament unverbrauchter Jugend

die glaubt unangreifbar zu sein.

 

Sie bezaubern mit ihren Tänzen selbst im Sturm;
 graue Wolkenwände 
lassen die Sonne nochmals blinzeln.

Die schemenhaften Reisevögel tauchen in fantastisches Licht ein,  

sind manchmal kaum zu unterscheiden von den Drachen

 die über den Dünen fröhlich schaukelnd ein ähnliches Spiel versuchen,

den Kindern Freude bringen
 wie das Sammeln von Kastanien, Eicheln, Bucheckern.

Nichts geht über die Schönheit der Natur zu jeder Jahreszeit.

 

Ob Beginn oder Ende,

immer und überall wahrnehmbare Schönheiten 

nur beeinflussbar von den Naturgewalten draußen.

Sie lebt auch im Sterben

so wie im Leben das Sterben jederzeit präsent ist.

Träume entschwinden,

noch einmal blitzt die Sonne kurz auf

der Herbstwind nimmt alles mit sich in den Schlaf des Winters

um im Frühling mit neu wachsender Kraft

alles zum neuen Erwachen und Blühen zu bringen.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Evelyn Goßmann).
Der Beitrag wurde von Evelyn Goßmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.10.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Therapie oder Unsterbliche Jugend von Volker Schopf



Fürchten Sie sich vor dem Alter? Falten um die Augenwinkel? Haarausfall?
Ermüdet die Arbeit Sie schneller als gewohnt? Nicht mehr jung und dynamisch genug für den Arbeitsmarkt? Fühlen Sie den Atem der Jugend in ihrem Nacken?
Und was tun Sie dagegen? Fitnessstudio? Regelmäßige Spaziergänge in der frischen Natur? Gesunde Ernährung? Oder gehören Sie zu denjenigen, die sich mit dem Älterwerden abfinden und sich mit philosophischen Fragen beruhigen?
Alter, körperlicher Verfall, Siechtum und Tod – muss ich diesen Weg gehen? Oder gibt es Hoffnung?
Die Therapie steht für unsterbliche Jugend. Fluch oder Segen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kreislauf des Lebens" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Evelyn Goßmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frisch belebt... von Evelyn Goßmann (Emotionen)
Im Ruhestand von Barbara Greskamp (Kreislauf des Lebens)
Winterweihnacht von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)