Sabine Nebenthal

HALLOWEEN

HALLOEEN grrrrrrrrrrrrrrrrrrruuuussellll

Blitze zucken durch die Nacht,
Dracula ist aufgewacht.
Nebelbänke ziehen weiter
Galgenstrick hängt an der Leiter
wartet auf des Opfers Schlund,
Nebelfrau mit kaltem Mund
streckt schon ihre Hände aus
hier und dort ein Schrei oh Graus,
dumpf ertönt der Glockenklang
Geisterstund ist voll im Gang.
Wildes klopfen, lautes Kreischen,
wollen mir mein Herz erweichen

in der Erd ein Todesloch
und der Strick schwingt immer noch.....

Knochen knacken, harte Schläge,
von des Beiles scharfer Macht
Windgeheule in dem Burghof
Todeskampf er ist vollbracht.
Vampirfürsten lauern heimlich
schwarz gekleidet aufrecht stolz,
dunkle Schatten, grünes Irrlicht
und es knackt im Unterholz.
Vor dem Burghof hält die Kutsche,
bringt Graf Dracula den Schmaus,
der mit schwarzsamtigen Flügeln
schwebt gespenstisch überm Haus.

Nebel überm Todesloch
und der Strick schwingt immernoch.

Leichenblasse Sumpfgestalten
winken mich zu sich heran.
Und ich lauf ob ihrem Willen,
denn ich bin in ihrem Bann.
Plötzlich steh ich vor der Leiter
wie von Zauberhand geführt
muß ich steigen hoch die Stufen,
Geister nicken unberührt.
Henker ohne Kopf mit Umhang
schaut mich ohne Augen an,
und mein Herz beginnt zu schlagen,
denn er packt mich schon am Kragen
legt mir seine Fessel an.
Dann mein Schrei und kurzes Wehren,
Leiter fällt mein Kopf wird leer.
Geister klatschen in die Hände

schaun zum Todesloch behände
denn der Strick er schwingt nicht mehr.

Doch ein sehr bekanntes Läuten
dringt ans Ohr zu mir herauf,
grell und schrill weckt mich mein Wecker
schweißgebadet wach ich auf........

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabine Nebenthal).
Der Beitrag wurde von Sabine Nebenthal auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Haus der Lügen von Yvonne Habenicht



Was ein Neuanfang werden sollte, gerät zum Desaster. Ein Schicksalsroman, der das Leben von Menschen meherer Generationen im engen Zusammenleben umfasst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sabine Nebenthal

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

DANKE MAMA von Sabine Nebenthal (Muttertag)
SOMMERBLÜTEN von Christine Wolny (Jahreszeiten)
Frohe Weihnachten von Gisela Segieth (Aktuelles)