Klaus Lutz

Ich bin.....

Ich bin ein Kleiderbügel an dem Äpfel hängen. Ich bin
ein Dreieck das Viereckig ist. Ich bin eine Sekunde
ohne Uhr. Ich bin das Lied ohne Text. Ich bin das Bild,
das in allen Farben redet. Ich bin alles, wenn es die
Liebe ist.

Ich bin der Himmel mit blauen Wolken. Ich bin der Tag
mit hellen Sternen. Ich bin das Land ohne Grenzen. Ich
bin der Gedanke mit allen Sprachen. Ich bin der Mensch,
der mit allem spielt. Ich bin alles, wenn es die Liebe
ist.

Ich bin ein Satz aus zerstörten Worten. Ich bin eine
Krone für Bettler. Ich bin eine Waffe die Frieden ist.
Ich bin das Chaos, das immer stimmt. Ich bin das
Gesetz, das die Märchen verteidigt. Ich bin alles,
wenn es die Liebe ist!

Ich bin der Wunsch den Du hast. Ich bin der Tag den
Du willst! Ich bin die Wahrheit die Du suchst. Ich bin
der Reichtum den Du findest. Ich bin das Glück, das
Du entdeckst. Ich bin das Leben das es gibt. Ich bin
alles, wenn es die Liebe ist!

 

Ich finde die Idee ist total gut. Mal was Anderes. Das sehen eines anderen Lebens. Die Phantasie, als Mittel dieses Leben zu leben. Und das Denken, als Liebe mit dem mir trotzdem Flügel wachsen. Wie immer dieses Leben auch ist. Das Denken, mit dem es keine Hindernisse gibt. Über alles was war hinaus gehen. Und neues sehen. Dann, wenn das Leben sich nur als gewohntes zeigt. Um mit dem neuen Sehen, das über alles gewohnte hinaus geht, die neue Idee zu finden. Das neue Leben. Das andere Sehen. Mit dem ich das Gewohnte verlasse. Mit dem ich das Abenteuer wieder finde, das dieses Leben sein kann. Mit dem ich auf dem Kopf stehe. Und das Leben sehe wie es sein kann. All das wieder finden, was das Leben sein kann. Was das Leben ist. Was es ausmacht. Wenn ich neue Wege gehe. Neue Türen öffne. Und es einfach sehe. So kann das Leben auch sein. So kann die Welt auch sein. Es liegt nur an mir. Schlage ich mal Purzelbau. Gehe ich die Wände hoch. Und! Und! Und! Das abstreifen von Allem was ist. Was ich kenne. Was nur noch Gewohnheit ist. Um das Leben wieder zu fühlen. Um das Leben wieder zu denken. Um das Leben wieder zu leben. Es wagen! Und dem Leben das schenken was es immer wieder braucht: "Neue Landschaften! Andere Bilder! Andere Sätze! Andere Gespräche! All das mit dem das bleibt: "Was Seele ist! Was Geist ist! Was Wissen! Was Erkennen ist!" Das Gespräch mit mir. Das Gespräch mit der Welt. Das Gespräch mit dem Leben. Der Humor! Das Fest! Die Liebe! All das, mit dem das Licht bleibt. Das, was dem Ganzen einen Sinn gibt! So ungefähr ist der Text gemeint! Lg Klaus!Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedichte der Liebe. Geliebt und gehaßt von Barbara Priolo



Von Liebe und Verletzlichkeit sprechen die Gedichte Barbara Priolos in immer neuen,überraschenden Variationen. Sie benennen die Süße erwachender Zuneigung, die Inbrunst fraulichen Verlangens nach Zärtlichkeit, und sie wissen zugleich von herber Enttäuschung, von Trennung und Leid des Abgewiesenwerdens. Deswegen aufhören zu lieben wäre wie aufhören zu leben. ** Das Schönste ist,was man liebt **, bekennt die griechische Lyrikerin Sappho auf Lesbos. Diese Einsicht-aus beselingender und schmerzlicher Erfahrung wachsend-ist Ausgangspunkt der sapphischen Dichtungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hilfe!!!! von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Urlaub auf Hawaii ? von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Die kleine Nachtmusik von Heideli . (Lieder und Songtexte)