Jutta Knubel

Johannes

 

Ich wünschte Dein Duft würde ewig bleiben,
doch er verfliegt schon, immer mehr.
Ich wünschte ich würde nie vergessen,
diese Schmetterlingszarten Küsse.
Doch alles scheint zu entschweben,
mein Herz wird so schwer.

Ich wünschte mir Deine schönen Hände,
könnte ich ewig auf mir spüren.
Ich wünschte ich könnte alles verzaubern,
Dein ganzes Verlangen, Deine Seele,
vollkommen alles, Dich, zu mir hinführen.

Ich wünschte ich könnte Dich zu meinem,
ja zu meinem Liebesten küren.
Mit Dir leben, mit Dir altern, mit Dir lachen,
Dich und mich glücklich sehen, zusammen.
Bis zum Schluss Dich heiß verführen.

Ich wünschte, ich könnte weiten und öffnen,
Deinen Blick auf die Dinge, auf Dich.
Ich wünschte mir, Dir Erleuchtung zu schenken,
ach könnte ich doch nur Deine Gedanken fassen,
Deine Wege zur Liebe,mir lenken.

Ich wünschte ich müsste nicht von Dir gehen,
alles in mir strebt zu Dir, der Wunsch zu teilen.
Alles mit Dir, die laue Luft, Sterne, Leben pur.
Zusammen die Welt stürmen, Ängste verjagen,
auf immer, wachsen, Leben bist Du und ich.
Doch meine wahre Liebe sie bleibt bestehen…







 

SCHLUSS...........egal was für Ratschläge, egal was für Kommentare...ein Leben in Liebe werde ich beginnen....loslassen..........das Gegenteil  von Kälte bin Ich.
Hast Du diese Liebe einmal gesehen......kannst Du sie vergessen?
Liebe die Du kennst, ist Liebe zu der Du immer wieder rennst!
Alles Liebe Jutta

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jutta Knubel).
Der Beitrag wurde von Jutta Knubel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tal der gebrochene Puppen: Virtuelle Liebe von Paul Riedel



Der Umweltminister wurde von einer gierigen Reporterin erwischt. Sein transsexueller Liebhaber aus Thailand droht seine Karriere zu beenden. Wer steckt hinter diesem Spiel? Wie kann man die Lage retten? Auch im katholischen Bayern sind nicht alle Liebesaffären christilich.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jutta Knubel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Seelenschrei.................... von Jutta Knubel (Emotionen)
Misstrauen? von Heino Suess (Liebe)
Frauengrapschen (2) von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)