Gerhild Decker

Ein Wimpernschlag

Ein Wimpernschlag

 Tröstend hältst du die erkaltende Hand,
schaust fragend ins bleiche Gesicht,
ob Zuspruch noch Aufnahme fand -
die Augen zeigen es nicht.

Atem verschafft rasselnd sich Raum
und fordert das Letzte an Kraft.
"Mensch träumst du den letzten Traum,
bevor du vom Tod weggerafft?"

Ganz plötzlich der letzte Wimpernschlag,
es ist so unheimlich still -
nur Maske man zu erkennen mag,
es geschah, was der Herrgott will. -

Ein Augenblick nur, die Welt blieb stehn,
den geliebten Menschen man verlor -
wir selbst werden erst alles verstehn,
treten wir einst durchs Himmelstor.

(c) Gerhild Decker 

Anmerkung:
Dieses Gedicht habe ich während der Trauerarbeit nach dem Tod meiner Mutter geschrieben.
Faro und Heide ermutigten mich durch ihre wertvollen Beiträge, auch den meinen hier einzustellen.
Einen Menschen durch den Tod zu verlieren gehört zu den schlimmsten Verlusten im Leben. Darf man den Sterbenden aber begleiten, hilft es sehr, die Trauer besser zu bewältigen.
Gerhild
Gerhild Decker, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Gerhild Decker:

cover

Ein Bücherwurm bittet zu Tisch von Gerhild Decker



Erfolg beflügelt! Nach den beliebten Büchern "Sinnenflut" und "Streifzug durch den Lebensgarten" können sich die Leser auf Neues von Gerhild Decker freuen. Die Autorin zeigt sich als einfühlsame und aufmerksame Betrachterin der Natur, dem Lebensalltag und dem Tierreich. Bunt und vielseitig, nachdenklich aber auch erfrischend heiter ist die Sprache der Kurzgeschichten und Gedichte. Es ist ein Buch, das immer wieder zu einer Pause zwischendurch einlädt und Stress und Hektik vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tod" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kater Stanislaus von Gerhild Decker (Fabeln)
Tod und ewiges Leben von Norbert Wittke (Tod)
Lustige Kurzwaren von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)