Gisela Segieth

Weihnachtszauber

 

Weihnachtszauber

Wenn dein Herz noch im Advent
wirklich große Freude kennt
und du bist wie'n Kindelein
dann wird auch bald Weihnacht sein.

Freu dich drauf, genieß es fein
fühl im Herzen dich noch klein
und steck dir ein Kerzlein an
weil das so schön leuchten kann.

Sing die Weihnachtslieder auch
nein, nicht nur weil dies so Brauch
sondern weil's dein Herz erhellt
und dir zeigt wie schön die Welt.

Da sie im Advent erstrahlt
so, als wär sie bunt gemalt
und voll Liebe, voller Freud
alle Tage, so wie heut.

Ja, mach es dir einfach nett
dann, darauf halt ich jed' Wett
zieht die Weihnachtsfreude fein
ganz schnell in dein Herzlein ein.

                                                              © Gisela Segieth

Ich wünsche Euch allen, dass Ihr die Weihnachtszeit richtig genießen könnt, ohne Hektik und Stress, dafür aber mit ganz viel Weihnachtszauber in Euren Herzen.

Ganz lieb grüßt Euch

Eure Gisela Segieth

Und für die Weihnachtsbäckerei habe ich auch noch was:

Rum- und Schoko-Kugeln
einfach, schnell zubereitet und abwechslungsreich

Zutaten:

300 g Schokolade
150 g Puderzucker
9 Esslöffel hochprozentiger Rum

Für Kinder, oder Menschen die keinen Alkohol mögen, ersetzt man den Rum durch Sahne!

Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen, dann Puderzucker und Rum (oder Sahne) mit einem Schneebesen oder Rührgerät langsam unterrühren. Ist die Schokoladenmasse etwas abgekühlt, werden ca. 1 ½ cm große Kugeln geformt.

Diese Kugeln kann man in Kokosflocken, Schokostreuseln, Zimt, Puderzucker, geriebenen Nüssen oder Mandeln wälzen, wobei man die Nüsse vor dem Reiben auch rösten kann.

Variation: Schoko-Rum-Nüsse

Hübsch sieht es aus, wenn man die Schoko- oder Rum-Kugeln mit weißer Schokolade zubereitet und sie anschließend zwischen Walnuss-Hälften drückt oder eine geschälte Mandel drauf setzt.

Weitere Dekor-Möglichkeiten:

Möchte man Abwechslung in die Sache bringen, dann lässt man die Walnüsse oder Mandeln weg und taucht die Kugeln z.B. in flüssige Kuvertüre oder färbt sie mit (buntem) Zuckerguss.

Glänzender Schokoladenüberzug:

Einen glänzenden Schokoladenüberzug erhält man, wenn man der Kuvertüre beim Erwärmen etwas Kokosfett zusetzt, z.B. Palmin.

Zuckerguss wird wie folgt hergestellt:

Grundrezept:

250 g gesiebter Puderzucker
2-3 Esslöffel Wasser

Man erhitzt den gesiebten Puderzucker mit dem Wasser, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat und als langer Faden vom Löffel tropft.

Anschließend wird die Glasur in ein kochendes Wasserbad gestellt, damit sie während der Verarbeitung nicht erstarren kann.

Jetzt kann man die Rum-Kugeln mit dem Zuckerguss rundherum bestreichen.

Möchte man den Zuckerguss besonders weiß, dann nimmt man statt des Wassers einfach Milch.

Bunter Zuckerguss, ohne Lebensmittelfarben:

250 g gesiebter Puderzucker gemischt mit:

2-3 Esslöffel Kirschsaft färben den Puderzucker rosarot
2-3 Esslöffel Multi-Vitaminsaft färbt ihn orange
2-3 Esslöffel Orangensaft macht ihn gelb
2-3 Esslöffel Holunderbeersaft ergibt lila
2-3 Esslöffel Spinat-Saft sorgt für eine grüne Färbung
2-3 Esslöffel Rote-Beete-Saft färbt den Zuckerguss rot.

Verwendet man bunten Zuckerguss braucht man kein Wasser!

Zu etwas ganz besonderem werden die Schoko- und Rumkugeln durch echte Zuckerblüten

Zuckerblüten

Zum Kristallisieren eignen sich am besten stark duftende Rosen, Veilchen, Stiefmütterchen, Orangen- und Obstbaumblüten wie Äpfel und Birne. Aber auch essbare Blätter lassen sich problemlos verzuckern.

Aber:

Vor dem Genuss ist immer darauf zu achten, dass die Blüten mit keinen chemischen Pflanzenschutzmitteln in Berührung kamen oder gar damit behandelt wurden.

Zubereitung:

1 Eiweiß in eine Schüssel geben, 1 Prise Salz, einige Tropfen Rosen- oder Orangenblütenwasser hinzufügen und kurze Zeit ruhen lassen. Die zum Kristallisieren notwendige Eiweißmenge hängt von der Anzahl der Blüten und/oder Blätter ab.

Blüten wie Rosen, Veilchen, Stiefmütterchen, Apfel- oder Birnenblüten mit einem weichen Pinsel die Blüten innen und außen gleichmäßig mit der Eiweißmasse bestreichen feiner Zucker reichlich darüber streuen, ringsum gleichmäßig bedecken. Ein Backblech ca. 1 cm dick mit Zucker bestreuen, gezuckerte Blüten vorsichtig drauflegen, nochmals dick Zucker darüber streuen. An einem warmen, luftigen Ort 1 - 2 Tage trocknen lassen.

Anschließend lassen sich die frisch verzierten Schoko- und Rum-Kugeln damit verzieren. Hierzu müssen aber die Kuvertüre bzw. der Zuckerguss noch flüssig sein.

Die übrigen festen Blüten werden zwischen Wachspapier gelegt und in einem luftdichten Behälter aufbewahrt. Sie halten sich ca. 3 Monate.

Wie man die Schoko- oder Rum-Kugeln auch immer haben möchte, der Phantasie sind wenig Grenzen gesetzt.

Rum- und Schoko-Kugeln zum Verschenken:

Verpackt man die fertigen Kugeln zum Schluss in Zellophan oder in kleine Pralinenförmchen, die man z.B. in eine Weihnachts- oder Schmuckdose stellt, so ergibt sich daraus ein nettes Geschenk.

Aufbewahrung:

Bitte an einem kühlen Ort aufbewahren, sofern sie sich bis Weihnachten halten sollen …

Aber Achtung:

Rum-Kugeln, Schoko-Kugeln, Pralinen oder Trüffel gehören ebenso wenig wie Schokolade in den Kühlschrank. Hier ziehen sie Feuchtigkeit an und werden schlecht. Die einzelnen Zutaten besitzen dazu im stark gekühlten Zustand so gut wie kein Aroma mehr, außerdem läuft die Schokolade unansehnlich an. Und es wäre doch schade, wenn Ihnen das passieren würde.

Guten Appetit!
Gisela Segieth, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Segieth).
Der Beitrag wurde von Gisela Segieth auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Wegelagerer von Ralf Bier



Ich sollte die Wege nicht lagern

Ich sollte die Wege verstehen

Die Holzwege sollt’ ich verbrennen

Den richtigen Weg sollt’ ich gehen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Poetische Weihnachtsbäckerei" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Segieth

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weihnachtszeit von Gisela Segieth (Weihnachten)
Mein Wunschzettel von Gisela Segieth (Poetische Weihnachtsbäckerei)
Die Handwerker und.... von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)