Karin Lissi Obendorfer

Gemeinsamkeit

 

 

Gemeinsamkeit –

in der Weihnachtszeit –

öffnet die Herzen ganz weit.

Wohlige Gefühle machen sie breit.

Es verliert die Einsamkeit.

All diese Gefühle sollten sein allzeit bereit,

nicht nur zur Weihnachtszeit –

dann erfüllt sich für immer die Gemeinsamkeit.

 

© Karin Obendorfer

 

PS: Dieses Bild ist von meiner Freundin aus privatem Bereich!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Lissi Obendorfer).
Der Beitrag wurde von Karin Lissi Obendorfer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schriftliche Kunstwerke von Manuela Dechsheimer



Mein erstes Buch ist endlich fertig.
Alle die mich schon kennen können sich endlich auf neue Gedichte von mir freuen und ein paar alte wieder finden.
In diesem Buch hab ich von allem etwas reingepackt, damit es euch auch ja nicht langweilt :)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Lissi Obendorfer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Licht von Karin Lissi Obendorfer (Aphorismen)
Engel am Altenberger Dom von Rainer Tiemann (Weihnachten)
Zugspitztraum von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)