Artur Hüttemann

Vom Weihnachtsmarkt ertönt Musik

Vom Weihnachtsmarkt ertönt Musik,

es klingen alte Weihnachtslieder,

zum Himmel hoch geht unser Blick

und Wehmut fasst die Herzen wieder.

 

Der Kindertraum ist längst vorbei,

vorbei das hoffnungsvolle Bangen,

das Leben brach den Traum entzwei,

die Gegenwart hält uns gefangen.

 

Jedoch beim Hören alter Lieder

aus unbeschwerter Kinderzeit,

keimt jene Stimmung in uns wieder,

die uns dereinst so sehr erfreut.

 

Advent, mit deinen Weihnachtsklängen,

da rufst du Wünsche auch zurück,

die übers Jahr wir oft verdrängen,

der Wunsch nach Frieden und nach Glück.

 

 

Artur von Zell

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Artur Hüttemann).
Der Beitrag wurde von Artur Hüttemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.11.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Artur Hüttemann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nebel am Cevedale von Franz Gilg



Es handelt sich um eine Mischung aus Bergsteigerdrama und Psychothriller.
Die örtlichen Begebenheiten sind weitgehend originalgetreu wiedergegeben.
Personen und Handlung sind frei erfunden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Artur Hüttemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zuspruch von Artur Hüttemann (Allgemein)
Der Fünfpfennig Münze, Ode von Heino Suess (Allgemein)
LEBENDSLAUFF von Paul Rudolf Uhl (Absurd)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen