Gerhild Decker

Weihnachtsmarktzauber

 

 * Weihnachtsmarktzauber *
* * *

Von märchenhaft geschmückten Gassen
haben wir uns verzaubern lassen.
Dicht an dicht standen die Buden,
die zum Naschen uns einluden.

Lebkuchen- und Bratapfelduft
würzte die kalte Abendluft.
Zuckerwatte, Engelshaar,
Räuchermännchen große Schar,
Weihnachtszauber, Lichterglanz,
Tannenbäume - Adventskranz,
Krippen, Kerzen, Glitzerwerk,
Blechspielzeug und Kunsthandwerk.

All das gab es zu bestaunen,
bei den Klängen der Posaunen.
Freudig strahlten Kinderaugen,
konnten all die Pracht kaum glauben.

Auf dem Dach `ner Bude saß ein Bär,
blies Seifenblasen kreuz und quer.
In jeder Kugel schillernd Schaum
entdeckt´ ich einen Kindertraum.

Das Riesenrad war dann die Krönung.
Wir fühlten uns noch mal ganz jung,
als wir so in die Höhe schwebten,
den Markt von oben nun erlebten.

Bis hin zum Dom konnten wir sehn -
ach, es war einfach wunderschön!
Bald hatten wir ganz kalte Ohren
und waren etwas durchgefroren.

Ein Glühwein tat uns dann sehr gut,
er ging uns auch sehr schnell ins Blut.
Die Bratwurst war ein Gaumenschmaus,
  bevor wir gingen froh nach Haus.

 (c) Gerhild Decker/ Dez. 09

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Gerhild Decker:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Runderneuerung von Gerhild Decker (Humor - Zum Schmunzeln)
AUF DEM WEIHNACHTSMARKT von Christine Wolny (Weihnachten)
Goethe und die Liebe von Wolfgang Lörzer (Menschen)