Viola Otto

Weihnachtsfreude

 

 

Eröffnet ist die Weihnachtsbäckerei
Schaumig gerührt Butter, Zucker und Ei.
Schneekristall, Sternschnuppe und Kokosbaum....
der Duft von Plätzchen füllt jeden Raum.
Und täglich glüht der Himmel feuerrot,
denn das Christkind backt noch Lebkuchenbrot.
Leuchtend sind Kinderaugen und Wangen,
spiegeln Weihnachtsfreude und Verlangen.

Auf Wunsch zwei Rezepte:

Kokosbäumchen
Für den Teig:
150 g Mehl
100 g Kokosraspel
100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
1 Limette und die abgeriebene Schale davon
Für die Glasur:
150 g Puderzucker
1 Limette,die abgeriebene Schale und 5 EL Saft davon
100 g Kokosraspel


Für den Teig alle Zutaten zügig zu einem glatten
Teig verkneten, in Folie gewickelt 20 Min. kalt stellen.

Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestäuben,
den Teig darauf ca. 3 mm dick ausrollen
und Bäumchen ausstechen. Diese auf ein mit
Backpapier belegtes Blech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Min. backen
(dabei ab und zu in den Ofen gucken, da die Ränder
schnell dunkel werden).

Puderzucker mit Limettenschale und dem Limettensaft
verrühren und damit die ausgekühlten Plätzchen
bestreichen. Die Kokosraspel darüber streuen.

Schneekristalle:
175 g Butter
50 g Kuvertüre, weiße
80 g Zucker, braun
30 g Speisestärke, (Mondamin)
170 g Mehl, ( 405 )
40 g Kokosraspel
1 Ei(er)
1 Pkt. Vanillezucker
Bittermandelöl

Zubereitung:
Kuvertüre im Wasserbad auflösen. Butter, Zucker, Ei und Gewürze darunter und schaumig rühren. Das Mehl mit Mondamin sieben, Kokosraspel untermischen und
unter die schaumige Butter rühren.
Mit Sterntülle Nr. 7 Schneekristalle auf Backpapier
drücken. Etwas Kokosraspel aufstreuen und bei etwa
160°C goldgelb backen.
Viola Otto, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Viola Otto).
Der Beitrag wurde von Viola Otto auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Geschnitzt, bemalt, bewegt: Mechanische Wunderwerke des sächsischen Universalgenies Elias Augst von Bernd Herrde



Eine in musealer Recherche und volkskundlicher Feldarbeit vom Autor erstellte und geschilderte Entdeckungsgeschichte eines sächsischen Universalgenies. Elias Augst (1775 - 1849) ein "Landbauer in Steinigtwolmsdorf", wie er sich selbst nannte, fertigte nicht nur ein mechanisches Figurentheater, "Das Leiden Christi" in sieben Abteilungen (Heute noch zu sehen im Museum für Sächsische Volkskunst in Dresden), sondern noch weitere mechanische biblischen Szenen, aber auch ein Planetarium, für welches er auf der Dresdner Industrie-Ausstellung 1825 vom König Friedrich August I. eine silberne Medaille zugesprochen bekam, versuchte sich mit Ölgemälden, baute Draisinen und machte Flugversuche...!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Poetische Weihnachtsbäckerei" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Viola Otto

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

vergänglich von Viola Otto (Haiku, Tanka & Co.)
Mein Wunschzettel von Gisela Segieth (Poetische Weihnachtsbäckerei)
Es herbstelt schon... von Sieghild Krieter (Jahreszeiten)