Beate Loraine Bauer

Farben des Lebens

Farben des Lebens

 

Als Kinder spielten wir in der Sporthalle „Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann“. Viel Geschrei, Emotionen und schnelle Reaktionen beherrschten dieses Spiel.

 

Heute spielen wir dieses Spiel auf eine andere Weise. Wir leben es! Schwarz – ist ein Teil dieser Menschen-Farbpalette. Hautfarbe, Sprache, Gesichter, Körpergesten zeichnen Fremdheit auf. Furcht setzt Grenzpfähle. Wir spüren nackte Angst vor dem Unbekannten. Angst nagt und frisst an unserem Menschsein. Unbehagen breitet weite dunkle Flügel aus – ohne genaue Benennung! Gegenpol von Angst ist LIEBE!

 

In der Bibel steht: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Wie lieben wir uns selbst? Oberflächlich? Egoistisch? Vertrauend? Manipulierend? Was wissen wir wirklich über die Liebe? Wie leben wir sie selbst? Wie kritisch sind wir uns selbst gegenüber? Oder gegenüber dem ANDEREN? Welchen Frieden spüren wir in uns? Wie viel Raum lassen wir Frieden in unserem Leben? Welche Wertigkeit geben wir dem Leben eines jeden Einzelnen?

 

Vergangenheit packte uns Schuld auf unsere Schultern. Die Gegenwart will sie abstreifen. Worte – wie bewegliche Dominosteine schaffen eine Kluft oder bauen Brücken. Wir entscheiden! Aber wie? Können wir diese Brücken annehmen? Wollen wir sie bauen?

 

Inselillusionen der Nationalitäten überleben in Gemeinden und Städten. Jeder in seiner ureigensten Farbkiste. Kein buntes vielfältiges Miteinander. Angst als gegenwärtiger Farbtupfer! Schweigemauern mit feindurchwobenen Aggressions-Löchern trennen ab! Wie soll unsere Zukunft aussehen? Wie wünschen wir sie uns? Wo sind Gemeinsamkeiten? Wo reichen Hände sich zum Zusammen-Leben? Welche Folgen wissen wir bis jetzt? Welche Folgen wird dies in der Zukunft geben? Lieben wir uns? Geben wir uns die Chance unsren Nächsten zu lieben? Gott und seine vielen Gesichter. Begegnet er mir in diesem Fremden? Spricht er mit mir in einer mir unverständlichen Sprache? Zeigt er in allen Farben des Lebens – wer er wirklich ist? Wie gehe ich damit persönlich um? Würde er Kontakt abhängig machen, von meinem Status und meiner Bildung? Wäre meine Hautfarbe, meine Sprache ein Bewertungsfaktor für IHN? Wie würde GOTT uns annehmen?

 

Jeder ist ein Teil des Ganzen! Wir freuen uns über die schönen Farbspiele der Natur. Brachte die Schöpfung den Menschen als Teil dieser Naturwelt ein? Können wir die Mensch-Farben neu sehen? Anders spüren? Wie wünschen wir gesehen zu werden? Wie wollen wir behandelt werden? Was hält uns voneinander ab? Was geben wir unseren Kindern mit in das MORGEN? Was leben wir ihnen vor? Müssen wir bewerten? Ein Maler bereichert seine Farbpalette durch viele Nuancen – umso der natürlichen Wirklichkeit besser Ausdruck verleihen zu können! Jede kleinste Nuance zählt! Unsere Gegenwart ist lebendige entfaltende Farbpalette, die jedem Einzelnen die Möglichkeit bietet, sich neu, frei und liebevoll zu definieren! Vertrauen zu schenken! Offen und freundlich dem noch Fremden interessiert gegenüber zu treten! Ein Zeichen zu setzen. Mit dem aller ersten Schritt, dem Wichtigsten – auf der Lebensreise zu beginnen! JETZT! Fühl Dich EINS mit dir Selbst und der WELT!

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Beate Loraine Bauer).
Der Beitrag wurde von Beate Loraine Bauer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Beate Loraine Bauer:

cover

LebensFARBspuren: Gedichte und Essays von Beate Loraine Bauer



Ein Buch mit allem was Leben beinhaltet oder zeitaktuell mit gestaltet -
mit Farben - Konturen - Mut wie Motivation - mit Tiefe und Authentizität.
Unsere Spuren zwischen Licht und Schatten
auf den Hügeln der Zeit.
Die Leser-Echos sind begeistert - wertschätzend und ein Buch
das immer wieder erneut entdeckt und gelesen werden will.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Beate Loraine Bauer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Menschen mit besonderen Bedürfnissen von Beate Loraine Bauer (Allgemein)
Vielleicht von Edeltrud Wisser (Gedanken)
Werde still und vertraue von Hildegard Kühne (Besinnliches)