Karl-Heinz Fricke

Das Alter kennt kein Pardon

Ist man nach Jahren alt und schwach,
liegt man in Nächten oftmals wach,

wenn Schmerzen plagen immerzu,
dann wünscht sich mancher ew'ge Ruh.

Der Rücken schmerzt und oft das Knie,
im Schädel brummt es wie noch nie.
Dazu gesellt sich neuer Schmerz,
die Lunge keucht, es rast das Herz.

Wo sind die Jahre geblieben,
die den Menschen aufgerieben,
die so schnell dahin gegangen
seit das Alter angefangen.

Man freut sich auf die Rentnerzeit,
als junger Mensch scheint sie so weit,
doch ganz urplötzlich ist sie da,
das 'große Ziel' zum Greifen nah.

Auch später denkt man, man ist jung,
doch bald erfolgt der erste Sprung.
Dann geht es weiter Schlag auf Schlag,
und Schmerzen plagen jeden Tag.

Der Arzt verschreibt die Medizin,
damit die Schmerzen sich verziehn.
Auch führt manch Weg ins Krankenhaus,
Galle und Blinddarm müssen raus.

Sich mit bunten Steinen zieren
Blase, Galle und die Nieren.
Jede kleine Wunde eitert,
die Aorta ist erweitert.

Was man sich früher hat gedacht
hat sich geändert über Nacht.
Es wird gezittert und gebebt,
solang ein alter Mensch noch lebt.

 Karl-Heinz Fricke  14.12.2009

Anmerkung:  Ich möchte darauf hinweisen, dass mein nächster Beitrag in den Kurzgeschichten zu finden ist.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (19)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gedanken zu den Jahreszeiten von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)
Vertrauen von Ilse Reese (Erfahrungen)
Winters Rückkehr II von Ingrid Drewing (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen