Paul Rudolf Uhl

KUNDUS...

 

Wir könnten diesen Krieg gewinnen, wenn wir 650.000 Soldaten einsetzten...

 


Wie sagten einstens Fischer-Schröder?

„No, mister president, wir bleibn zuhaus,

in den Irak, da zieht nicht jeder!“

Doch nach Afghanistan rückten wir aus…


Wir wollten Aufbauhilfe leisten

und Schulen bau´n und Kläranlagen;

Das akzeptierten hier die meisten,

dagegen war ja nichts zu sagen…


Zur Sicherung mussten Soldaten

den Kopf hinhalten – jeden Tag.

Man schaut nicht auf die guten Taten:

`s gab Anschläge – was niemand mag…


Man tat sie täglich attackieren:

Die fremden Truppen will man nicht im Land !

Man ließ dort nichts modernisieren,

und auch die Schulen steckte man in Brand…


Es wird wieder „zurück geschossen“:

Ein Angriff auf die Tanklastwagen

und Taliban – `s ist Blut geflossen…

Ein Angriffskrieg – so hör ich sagen!


Ich frag mich – das ist heftige Kritik –

ob Merkel uns mal fragt: „Seid Ihr bereit,

und wollt Ihr wirklich diesen Krieg?“

Holt unsre Jungs zurück, `s ist höchste Zeit!

 

P.U. 14.12.09   Anmerkung: In der Erregung hab ich wohl das Versmaß etwas vernachlässigt - bitte um Verständnis!

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bin auch ratlos... von Paul Rudolf Uhl (Alltag)
Rueckblick auf den Krieg von Karl-Heinz Fricke (Krieg & Frieden)
Sonntagmorgen von Ingrid Drewing (Besinnliches)