Gerhild Decker

Weihnachts-Hexenküche

Weihnachts-Hexenküche

 Offen ist meine Hexenküche,
gar schauerlich geht es hier rund.
In der Luft die Wohlgerüche,
steigern sich dann Stund um Stund.

Laut hört man das Mörserstampfen,
Hacken und in Töpfen rühren.
Auf dem Herde sieht man´s dampfen,
die Düfte zum Naschen verführen.

Mit Gewürzen und mit Kräutern
verfein´re ich die Leckerei.
Flüssiges aus Glaszerstäubern
ist selbstverständlich auch dabei.

So entsteht manches Geschenk,
hier im Weihnachtshexenhaus.
Meine Freunde ich so bedenk
mit´nem guten Gaumenschmaus.

Kräuteröle und Kräutersalze,
stelle bunt gemischt ich her.
Schreib Etiketten, die ich falze,
so fällt das Würzen dann nicht schwer.

Likör ich ebenfalls bereite;
als Magenschmeichler sehr beliebt,
steht er beim Nachtisch an der Seite,
man nur zufried´ne Mienen sieht.

Das End´vom Hexenküchentag
begleitet schwerer Glühweinduft.
Mach noch Gelee, weil ich es mag
und auch das Christkind danach ruft.

© Gerhild Decker/ 12/09 



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhild Decker).
Der Beitrag wurde von Gerhild Decker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • g.deckerrheinerft24.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Gerhild Decker als Lieblingsautorin markieren

Buch von Gerhild Decker:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhild Decker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Winterstimmung in den Allgäuer Bergen von Gerhild Decker (Jahreszeiten)
ADVENTSKALENDER der 50er JAHRE von Heidi Schmitt-Lermann (Weihnachten)
Urlaubs-Schreck von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen