Nina Preilowski

Maske

Maske

Stolz steh ich vor dir,

Mit erhobenen Haupt, selbstsicherem Blick

Nehm ich deine Anschuldigungen entgegen.

 

Ich rege mich nicht, schweige-

Und belächle sanft deine Worte.

 

Du wendest dich ab und lässt mich zurück.

Freiheit! – doch nur dieser Augenblick.

Ich drehe mich um,

Und entblöße mein Gesicht-

Trockne meine Tränen, nur ein frischer Atemzug.

Schnell – bevor es zu spät ist!

 

Deine Anschuldigungen sind unbegründet.

Ich weiß es – und dennoch.

 

Ich liebe dich.

 

Egal was war.

Egal was ist.

Egal was noch kommen mag.

 

Ich liebe dich.

 

 

Stolz steh ich vor dir,

Mit erhobenen Haupt, selbstsicherem Blick

Nehm ich deine Anschuldigungen entgegen.

 

Und mit jedem Wort, das aus deinem Mund kommt,

Trete ich einen Schritt zurück.

 

Ich sei egoistisch, sagst du.

 

Ein warmer Blick.

 

Egoistisch?

Nein.

Du irrst dich.

 

Ich sollte es dir übel nehmen.

Doch ich kann es nicht.

Will es nicht.

Du kennst die Wahrheit nicht.

 

Ich küsse deine Stirn und trete einen Schritt zurück.

Meinen Letzten-

Denn nun falle ich.

 

Du starrst auf meinen fallenden Körper.

Deine Augen vor Schrecken geweitet,

Dein Mund zum stummen Schrei verzerrt.

 

Ich liebe dich.

 

Doch du hattest Unrecht.

Wäre ich wirklich egoistisch gewesen,

Hätte ich nicht gezögert.

Ich hätte dir mein wahres Gesicht gezeigt.

 

Doch das hätte dich zu Fall gebracht.

 

Stattdessen falle ich.

 

Ein letzter Blick.

 

Ein letztes Lächeln.

 

Warm.

Herzlich.

Liebevoll.

 

Ein Aufschlag.

 

Weine nicht um mich.

 

Ein helles Klirren-

Unzählige Scherben.

 

Meine Maske ist zerbrochen.

 

Endlich.

 

Ich bin frei.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Nina Preilowski).
Der Beitrag wurde von Nina Preilowski auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Labyrinth. Reise in ein inneres Land von Rita Hausen



Ein Lebensweg in symbolischen Landschaften, das Ziel ist die eigene Mitte, die zunächst verfehlt, schließlich jedoch gefunden wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Familie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Nina Preilowski

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Austauschschüler von Nina Preilowski (Erfahrungen)
Mütter und Oma-Opa von Heino Suess (Familie)
...kleines Glüchsgefühl von Ina Klutzkewitz (Gefühle)