Gisela Lück

Mein Weihnachtstraum!

 

 

Im Traum da ist mir das Christkind begegnet.
mit einem großen Schirm,
denn es hat furchtbar geregnet.

 

Es hat schwer geschimpft und sah ganz schrecklich aus.
"Bei so einem Mistwetter
bleibt man doch lieber zu haus."

 

"Doch alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit
muss ich hinunter zur Erde;
egal ob es regnet oder ob's schneit."

 

Es schnieft und erzählt mir aus längst vergangenen Jahren,
da konnte man in dieser Gegend
zu Weihnachten sogar Schlitten fahren.

 

Es war gar mächtig kalt und es gab sehr viel Schnee
und man ging Schlittschuhlaufen
auf dem zugefrorenen See.

 

Und an die Fenster da zauberte der Winter aus Eis
die allerschönsten Blumen
ganz kalt und ganz weiß.

 

Man trug dicke Pullover und warme Socken
und abends war man froh
in der Stube zu hocken.

 

Man hat gespielt, gelesen und Glühwein getrunken
und ab und zu ist man auch
in Erinnerungen versunken.

 

Das Christkind schaut mich an mit traurigem Blick
und fragt mich ganz leise:
"Denkst auch Du manchmal zurück?"

 

"Denkst auch Du manchmal an vergangene Zeiten
und an die unerfüllten Träume,
die Dich durchs Leben begleiten?"

 

Ich schaue es an und reich ihm die Hände.
Da klingelt der Wecker;
der Traum ist leider zu Ende.

 

Doch meine Gedanken wandern noch oft zurück
und ich denk an das Christkind
mit dem traurigen Blick.

 

Und ich hör noch die Frage die ganz leis es mir stellte,
als dann ganz plötzlich
der Wecker schellte.

 

Ja, liebes Christkind, ich denke gern mal zurück,
aber nicht immer
mit einem Lächeln im Blick.

 

Ich wünsche mir, dass das Christkind bald wieder lachen kann.
Dann bau ich ihm zu Weihnachten
einen ganz dicken Schneemann.

© Gisela Lück

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Lück).
Der Beitrag wurde von Gisela Lück auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fliehende Zeit von Heiger Ostertag



Eine gesichtslose Leiche im See,Feuertod und finstere Machtzirkel - ein neuer Fall für Anna Tierse und Kathrin Schröder? Diesmal kommt das Ermittlerduo fast an die Grenzen seines Könnens! Denn die Zeit flieht dahin ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Lück

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stille Zeit, Besinnliche Zeit! von Gisela Lück (Weihnachten)
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Clown von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)