Sönke Andresen

Weihnachten-die Zeit des Nachdenkens...

Weihnachten-die Zeit der Familie....Spaß haben....zusammen sein...

Weihnachten-die Zeit, wo man merkt, dass man ohne Familie ganz allein ist....

Weihnachten-die Zeit der Wahrheit...

Weihnachten-das Nachdenken dass viele in den Wahnsinn treibt...

Weihnachten-Exzesse des Konsums....

Weihnachten-Freude und Leid - lieben und hassen - Gemeinschaft und Einsamkeit....

Weihnachten-das Fest der Liebe....

Weihnachten-die Zeit wo der Tod der letzte Freund von vielen Menschen ist....

Weihnachten-drei Tage die dir glashart die Wahrheit über dein Leben zeigt....

Weihnachten-ein Fest des Glaubens....

Weihnachten-für viele wunderschön-für viele die schlimmsten Tage des Jahres....

Weihnachten-das Ende naht und ein neues Jahr beginnt.....

Weihnachten-der Schnee schön - liebe und Gemeinsamkeit...

Weihnachten-für einige zu kurz für viele zu lang....

Weihnachten-eine Zeit, die man nicht so schnell vergißt....

Weihnachten-genießt es so lange ihr könnt....

Nun ist Weihnachten bald vorbei und der Alltag hebt schon einmal eine Hand um Sylvester wieder in Alltäglichkeit über zu gehen....

Lebt.....

Träumt.....

Genießt....

Denn...niemand weiß wann Weihnachten für ihn vorbei ist....ein Lachen-ein Weinen und...vorbei!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sönke Andresen).
Der Beitrag wurde von Sönke Andresen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Atempause von Maike Opaska



Ein weit gereister Journalist schließt innerhalb weniger Stunden Freundschaft mit einem liebenswerten Naturkind. Die Nachricht von seiner lebensbedrohenden Krankheit treibt den engagierten Kriegsberichtserstatter in die Abgeschiedenheit, in die Einsamkeit, wo er allein mit seinem Schicksal fertig werden will.
Doch die Schönheit der Natur, die ungewöhnliche Gesellschaft des Zigeunerjungen lassen ihn Freude empfinden. So werden die Schatten des Todes kürzer und sein Blick wird frei für das Leben und die Wunder der Natur, die täglich neu entdeckt werden wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sönke Andresen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es wäre soo schön....... von Sönke Andresen (Angst)
Weihnachtsmarktzauber von Gerhild Decker (Weihnachten)
Nach trüb kommt wieder heiter.... von Gabriela Erber (Das Leben)