Doreen Petry

Weihnacht / Neues Jahr

Über Nacht

Oh sieh welch Wunder

Weiße Pracht

sie hüllt sacht ein

Städte, Wälder und auch Flüsse

Weihnacht ist nicht mehr weit

Stimmen singen

welch ein Zauber

klingen hell wie Glockenklang

Und von Ferne

all dies Lachen

Sei gewiß du bist daheim

Wenn die Herzen sich weit öffnen

Hält sie inne

schlimme Zeit

Und für einen kurzen Augenblick

sind sich Fremde Freunde gleich

Viel zu kurz erscheint es mir

Freude und Glückseeligkeit

stetig wächst die Hoffnung

Neues Jahr

wird besser sein.

(21.12.2009) 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Doreen Petry).
Der Beitrag wurde von Doreen Petry auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Renni81gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Doreen Petry als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben & Poesie von Alexander Pernsteiner



Gedichte vom Zauber der Liebe und den Träumereien des des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Doreen Petry

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erst ... von Doreen Petry (Liebesgedichte)
SOMMERS KÖNIGIN von Christine Wolny (Allgemein)
PFINGSTROSEN von Christine Wolny (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen