Helmut Wendelken

Ist so das Leben?

 

 

Den Engelschor ganz laut gehört,

doch aufgewacht bin ich zu spät,

nicht gemerkt, dass einer stört,

nicht kapiert dass nichts mehr geht.

 

Nach dem „Warum“ die Frage drängt,

Du selber kannst es ja nicht sein,

wer ist es, der so Dein Leben lenkt,

Dir fiele so etwas gar nicht ein.

 

Der Treue Du verschworen bist,

alles für sie doch stets gegeben,

bei ihr hast Du es oft vermisst,

so bestraft halt nur das Leben.

 

Das Lügen in der Partnerschaft,

zeigt hier einen Auszug meines Lebens,

hat sie am Ende doch dahin gerafft,

ist denn wirklich alles nur vergebens?

 

Mit Glück und Zeit zeigt sich das Wahre,

Gefühle die vielleicht erwidert werden,

für die nächsten einundvierzig Jahre,

ohne Leiden und dessen Schmerzen.

 

 

© Helmut Wendelken

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helmut Wendelken).
Der Beitrag wurde von Helmut Wendelken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • wendelkenonline.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Helmut Wendelken als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helmut Wendelken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Deine Phantasie von Helmut Wendelken (Phantasie)
GERECHT GETEILT von Christine Wolny (Alltag)
Die Schützenkönigin von Uwe Walter (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen