Heino Suess

Themenflucht




-zig  Gedichte handeln stets vom Träumen.
Dutzend singen ständig nur vom Mond..
Acht von zwanzig wollen gar  nicht säumen,
säuseln, dass die Lieb´  im Herzen  wohnt...

Und der Rest spricht mir von Wald  und Flur.
Rosen, Linden  häufig sind  zu Gast,
alles, was betrifft halt die  Natur,
welcher diese Menschheit fällt zur Last.

Öfter kommen Lust und Liebe noch  hinzu.
Mancher Streich wird lustig wohl belacht.
Einzig und allein, mein süßer  Schatz, bist´s  du,
die´s   verdient´, dass sie mit Versen wird bedacht !

Soll´n   Gedichte handeln viel von Träumen.
 Singen öfter auch vom vollen Mond..
 Ich mag aber jetzt nicht länger säumen,
dass mit Versen deine Liebe sei belohnt!


©  Heino Suess  01/10

Vielen Dank den sechs Leser/innen (die ich herzl. grüße) - wo heute mit zweistelligen Kommentaren wahrlich nicht gespart wurde- für ihre mutigen Kommentare.
Mein Liebesgedicht war wohl, vergleiche ich die, in der Gunst hochgeachteten, mit diesem, allzu platt...
Nun, damit kann ich leben, ich weiß, dass ich zu Recht mich um Höhen mühe...vielleicht geht mir dabei die Luft manchmal aus, aber allzu viele Gefährten, und Gefährtinnen treff ich in dieser "Höhenluft" -Entschuldigung- nicht an, und drunten halten diese dann doch die Luft an...leider.
Ich selber bin mal paar Tage weg, wir* kochen in der Normandie , melde mich, oder auch nicht, danach, güetzie, Heino.
*= Senioren Kochgruppe "Rührt Euch", so heißen wir.
Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hsues_47web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Heino Suess als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jahrbuch der Gefühle – Gedichte vom Schmerz und von der Liebe von Markus Kretschmer



Markus Kretschmer entfaltet in diesem Gedichtband ein Kaleidoskop unterschiedlicher Gefühle, wie sie auch der Leserin und dem Leser aus eigenem Empfinden bekannt sein dürften.

Da findet sich das kleine Glück, das nur Augenblicke lang währt und dennoch ein Strahlen über den ganzen Tag legt, da finden sich die ganz großen Emotionen, Liebe und Trauer Hoffnung und Verzagtheit, aber auch die nagenden Unsicherheiten, die sich mal mehr, mal weniger deutlich in den Vordergrund drängen, meist mit der bangen Frage »Was wäre, wenn…«

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Einem Freund bleibt der Lenz aus von Heino Suess (Psychologie)
Die Nacht am Fluss von Rainer Tiemann (Liebesgedichte)
Halt' mich warm von Detlef Thiele (Gefühle)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen