Karl-Heinz Fricke

Gut gefiltert

Erich und Emil, zwei Saufkumpanen,
ihr lebelang gepichelt haben.
Später im Alter kommt bestimmt die Zeit,
dass solch ein Laster tut vielen leid.

Beide waren noch jung und unbeschwert
und sahen mit süffeln nichts verkehrt.
Ein Viertele hier, ein Viertele da,
wonach man jedesmal Sterne sah.

Jahre vergehen bekanntlich geschwind,
besonders wenn sie voll Inhalt sind.
Die Rentnerzeit in den Kneipen verbracht,
wo manchem 'Roten' der Garaus gemacht.

Das Entgiftungsorgan die Leber ist,
unermüdlich sie die Gifte frißt.
Die Zirrhose schädigt des Menschen Wohl
vom großen Übermaß an Alkohol.

Emils Leber hielt den Stress nicht mehr aus,
er wurd eingeliefert im Krankenhaus.
Für sein Leben gab's keine Hoffnung mehr,
das Trinken bereute er nicht sehr.

Um die Tradition nicht zu brechen,
musste der Kumpan ihm versprechen,
täglich sein Grab mit Wein zu begießen,
nicht dass davon die Blumen sprießen,

sondern um des Freundes Durst zu stillen
und zu achten seinen letzten Willen.
Erich sprach: "Das ist doch Ehrensache,
dass ich dir diese Freude mache !"

Es wurde in Kneipenkreisen bekannt
was der Tote von Erich verlangt.
Dieser sagte, dass das Viertele Wein
würd' von ihm erst getrunken sein.

Karl-Heinz Fricke  4.1.2010 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (19)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schwarzer Tag von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Waermende Unterhosen von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Mitteilung von Margit Kvarda (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen