Alexander Krause

Engel der Sylvesternacht

 

Geschlagen Stunden 4 es sind

Ich schenken will der Hölle

Die Stunden, die ich einst vergaß

Dem Dunkeln übergebe

 

Ein blonder Engel, Nachtgespenst

Erschienen aus den Wolken

Geflüstert mir von Liebe Lügen

Zu hören mich betörte

 

Der Schimmer der Erinnerung

Ein aufgeschlagnes Buch

Doch leere Seiten sehn mich an

Nur ungeschärfte Bilder

 

Ein Wesen hell von Lebenskraft

Erfasst mich, von den Steinen zieht

Des Blutes rot mich rasend macht

Seh weder klar noch denke ich

 

Der Wut entbrannt aus meinem Bauch

Entgegen stellt sich weißes Licht

Der Schwester süße Stimme klingt

Wie Engelsklang in meinen Ohren

 

Gehüllt in weißes Abendkleid

Stand da der Engel von vorhin

Mit tiefer Trauer in den Augen

Sieht sie mich, hält meine Hand

 

Ein blonder Engel, Nachtgespenst

Erschien in der Sylvesternacht

Mein Herz fand und gerettet es

In strömend gießend Himmelsbach

 

Entschlafen noch vergangnes Jahr

Erwacht im Neuen schmerzerfüllt

Nie vergess’ was dort geschah

Des Engels weiße Flügel sah

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alexander Krause).
Der Beitrag wurde von Alexander Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensmelodien in Dur und Moll von Anette Esposito



Dieser Gedichtsband handelt von Situationen aus dem täglichen Leben, in besinnlichen und heiteren Formen. Die Autorin beschreibt in eindrucksvollen Art Jahreszeiten und Gefühle. In diesem Band wird jeder angesprochen, sei er ein Liebhaber unserer großen Dichter, Wilhelm Busch oder christlichen Glaubens

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alexander Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mord an meiner Liebe von Alexander Krause (Tod)
DIE NACHT DES TODESENGELS von Simone Wiedenhöfer (Engel)
Ich bin bei dir von Gabriela Erber (Lebensermunterung)