Vineet Arora

Ein Brief an meine Mutter

 

Ein Brief an meine Mutter

                                                                                                 (Vineet) (08.09.09)                                                        

 

 

Meine verehrte Mutter,

 

jeden Tag gibt's den Nebel auf die Strecken,

die Strecken, die die Bäume abdecken.

Die Sonne öffnet seine Augen,

die sie am Abend schloss.

Und wartet auf die Luft,

die den Nebel sinkt.

Die Versteckten kommen raus,

mit dem ersten Strahl aus.

 

Sie haben alles geregelt, von Nacht bis zu dem Tag.

Sie brachten die Sonne, Sie brachten das Licht,

die Verstecken, die Fliegenden.

Alles was kommt vielleicht nie zu dem Ende.

 

Sie halten meinen Hauch und Klangen.

Sie geben mir das Herz und die Schlagen.

Ich erlebe die Pracht des Segens und des Regens.

Mit den Blumen und Samen lege ich die Strecken zurück.

Manchmal steigen wir auf die Bergen,

manchmal hechten von dort ins Wasser.

 

Meine verehrte Mutter,

Sie haben die trocknen Wüsten und die naßen Wälder,

die Dunkelheit und die Helligkeit.

Sie stecken die Gipfeln, und die Wipfeln.

Sie armen die Dornen , und die Kirschblühten um.

Sie sind den Ursprung des Wassers und des Schnees.

Sie schützen alles nach deren Tod.

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Vineet Arora).
Der Beitrag wurde von Vineet Arora auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.01.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Rhein-Perlen (Anthologie) von Gudula Heugel



In diesem Buch stellen 15 Autoren ihre Texte (Gedichte und Kurzgeschichten) vor, die anlässlich einer Wettbewerbsausschreibung für diese Anthologie ausgesucht wurden - und die hier gemeinsam ihre "Rhein-Perlen" präsentieren.
Viele interessante Beiträge gingen bei der Anthologie-Ausschreibung im vergangenen Jahr ein und signalisierten, dass „Perlen“ gefunden wurden: Ganz besondere Perlen, nicht für jeden sichtbar, weil sie verborgen sind, aber von dem entdeckt werden können, der mit dem Herzen sieht, so hieß es in der Wettbewerbsausschreibung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Vineet Arora

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

24 Stunde der Liebe von Vineet Arora (Liebe)
Die Freuden des Sommers von Karl-Heinz Fricke (Natur)
August... von Karin Lissi Obendorfer (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen